Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Berlin > 12.12.2017: „Wie zeitgemäß sind Museen?“

12.12.2017: „Wie zeitgemäß sind Museen?“

Ethnologisches Museum Dahlem

In Dahlem wird über die Zukunft der Museen nachgedacht, denn die Sammlungen des Ethnologischen Museums in Dahlem werden in das Humboldtforum im Berliner Stadtschloß verlagert. Die Museumsgebäude in Dahlem werden zu Leerräumen, die auf eine neue Geschichte, auf Ideen und Zukunftsvisionen warten. Mit einer „IDEENWerkstatt MUSEEN“ wird ein offener Prozess eingeleitet, der die Möglichkeiten künftiger Nutzungen sondiert.

Mit einer Auftaktveranstaltung wird zunächst provoziert: „Wie zeitgemäß sind Museen?“ – Es könnte sein, Dahlem und der Bezirk Steglitz-Zehlendorf benötigen zukünftig auch ganz andere Nutzungskonzepte.

Die Auftaktveranstaltung beginnt mitten in der Adventszeit, und soll unter dem Dach den Regionalmanagement Berlin SÜDWEST (RMSW) den Berliner Südwesten als Zukunftsort überregional positionieren, und das herausragende Innovationspotential weiter entwickeln.

12. Dezember 2017 | 19 Uhr
Auftaktveranstaltung der Reihe „IDEENWerkstatt MUSEEN“
„Wie zeitgemäß sind Museen?“

Es diskutieren:

Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf
Prof. Dr. Oliver Rump, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Fachbereich Museumsmanagement und -kommunikation
Paul Spies, Direktor Stadtmuseum Berlin und Chefkurator des Landes Berlin im Humboldt Forum
Prof. Dr. Moritz Wullen, Beauftragter der Gründungsintendanz für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz im Humboldt Forum

Begrüßung: Prof. Dr. Christina Haak, Stv. Generaldirektorin der Staatlichen Museen zu Berlin
Moderation: Rüdiger Schaper, Leiter Kultur, Der Tagesspiegel

Die Podiumsdiskussion findet im Vortragssaal statt. Der Eintritt ist frei.

Museumsstandort Dahlem | Lansstraße 8 | 14195 Berlin

Save this post as PDF

m/s