Sonntag, 20. August 2017
Home > Shopping > Amazon Fresh liefert jetzt auch bis Lichtenrade

Amazon Fresh liefert jetzt auch bis Lichtenrade

Amazon fresh liefert frisch!

AmazonFresh ist im Frühjahr in Berlin und Potsdam gestartet. Inzwischen ist das Angebot auf ganz Berlin ausgeweitet worden, denn seit Mitte Juni sind alle über 200 Postleitzahl-Gebiete für Amazon-Prime-Kunden aufgeschaltet worden.
Amazon Fresh greift damit nun auch den traditionellen Lebensmittel-Einzelhandel an und liefert ein Angebot von mehr als 85.000 Artikeln für den kompletten Wocheneinkauf auf Amazon.de .

Im Frische-Sortiment gibt es auch eine Auswahl aus mehreren hundert Produkten von über 25 Berliner Lieblingsläden wie Lindner Esskultur, Rausch Schokoladenhaus Berlin, Sagers Kaffeerösterei, Zeit für Brot, Basic und Kochhaus.

Vorteilhafte Lieferkonditionen für Abo-Kunden

AmazonFresh ist für Prime-Mitglieder in Teilen von Berlin und Potsdam für 9,99 Euro monatlich verfügbar – mit unbegrenzter Anzahl an Gratis-Lieferungen bei einem Mindestbestellwert von je 40 Euro. Mit AmazonFresh profitieren Kunden von höchst flexiblen Lieferoptionen von Montag bis Samstag: Bis mittags bestellen und die Lieferung pünktlich zum Abendessen erhalten. Kunden können bis 23 Uhr bestellen und die Bestellung schon am nächsten Tag in einem gewählten 2-Stunden-Lieferfenster erhalten.

Zum Amazon-Prime-Abo gibt es viele kostenlose Zusatzangebote, die die Abo-Gebühr zur Nebensache machen.

Bedientheken-Konzept auch bei Online-Bestellungen möglich

Amazon Fresh zielt auch darauf, nicht nur den Lieferdiensten der großen Handel-Ketten Konkurrenz zu machen, sondern Edeka, Rewe, Kaufland & Co. auch dort anzugreifen, wo die Unternehmen sich bislang besonders sicher fühlten: bei ihrem Frische-Angebot in den Läden. Amazon Fresh überträgt das Bedientheken-Prinzip ins Netz.
Statt nur abgepackte Ware zu liefern, bringt Amazon Fresh auch frische Produkte vom lokalen Bäcker – z.B. von „Lieblingsläden“ wie Lindner und „Zeit für Brot“. Wahlweise kann auch eine Auswahl an Broten und Brötchen direkt aus dem Fresh-Lager vom Backwarenhersteller Lieken kommen.

Seit Mitte Juni gibt es nach demselben Prinzip auch Käse aus der „Frischetheke“, in Wachspapier gewickelt und auf einem Pappteller.
Auf den Service ist man bei Amazon sogar ein wenig stolz: “ Diesen Käse schneiden wir vor dem Versand frisch für Sie vom Laib aus unserer Käsetheke zu.“ – Es geht dabei je nach Kundenwunsch in drei verschiedenen Größen: „hauchdünn“, „dünn“ oder „etwas dicker“.

Auch Wie dick die Salamischeiben sein sollen, lässt Fresh seine Kunden auch entscheiden. Ganz so wie sie das von der Theke im Supermarkt gewöhnt sind.

Die Lieferlogistik ist nach Aussagen von Fachleuten sehr zuverlässig, denn es werden Kurierfahrer und auch DHL-Kuriere eingesetzt, die den ganzen Bezirk abdecken können.

Schon 50 Amazon Packstationen in Berlin

Innerhalb kurzer Zeit hat Amazon auch das Netz seiner Packstationen in Berlin ausgeweitet und macht damit DHL mit seinen Packstationen erfolgreich Konkurrenz. Die anthrazitfarbenen Amazon Locker genannten Packstationen bieten Abholpostfächer, die auch für Rücksendungen genutzt werden können. Ein Partner ist die SHELL-Tanksstellen-Kette. Aber auch bei „Späti´s“ sind Amazon Locker aufgestellt und tragen zum Zuverdienst bei.

Amazon hat damit den Angriff auf den gesamten Einzelhandel in Berlin gestartet, und sich mit einer sehr durchdachten Strategie auch in der Lieferlogistik vorbildlich aufgestellt.

Rasante Zuwächse im Online-Handel bis 2020

In den nächsten Jahren werden raasante Zuwächse im Online-Handel erwartet. Über 20& aller Einzelhandelsumsätze können künftig über das Internet abgewickelt werden. Im Einzelhandel mit Lebensmitteln wird sogar ein sprunghafter Anstieg erwartet, weil ein harter Preis- und Servicewettbewerb in Gang kommt. Während man vor einem Jahr bei Kaufland noch von 6% Umsatzanteil bis 2020 für den Einzelhandel mit Lebensmitteln prognostiziert, geht Johannes Steegmann, Geschäftsführer beim Wettbewerber Rewe Digital inzwischen von bis zu 13% Umsatzanteil im Jahr 2020 aus.

Für den Berliner Einzelhandel kommt damit ein großer Umbruch in Gang, der auch auf Geschäftsstraßen und den Immobilienmarkt durchschlagen wird.

Save this post as PDF