Samstag, 18. November 2017
Home > Berlin > Bazaar Berlin 2017:
nachhaltig & fair shoppen

Bazaar Berlin 2017:
nachhaltig & fair shoppen

Bazar Berlin 2016:

Am 8 November öffnet eine beliebte Messe ihre Pforten, die Bazaar Berlin. Unter anderem Namen gehört de Messe schon lange zum Messekalender. Als „Partner des Fortschritts“ im Jahre 1962 gestartet, findet die internationale Verkaufsausstellung für hochwertiges Kunsthandwerk, Mode, Schmuck und Accessoires aus aller Welt inzwischen unter dem Namen „Bazaar Berlin“ statt.

Zehntausente Besucher kommen alljährlich im November in die Messehallen am Berliner Funkturm, um außergewöhnliche Geschenke aus aller Welt für sich und zum Verschenken zu erwerben. Veranstalter des Bazaar Berlin ist die Messe Berlin GmbH.

Bazaar Berlin unterstützt Zertifizierung Berlins als Fairtrade-Stadt

Der Bazaar Berlin setzt direkt dafür ein, das Thema Fair Trade voranzutreiben. So hat sich im vergangenen Jahr auf der Messe eine Gruppe von Vertretern aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft – darunter auch der Bazaar Berlin – zusammengeschlossen, um die Zertifizierung von Berlin als Fairtrade-Stadt voranzutreiben. Auf der Ebene der Berliner Bezirke haben sich bereits Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Pankow und Tempelhof-Schöneberg erfolgreich zertifizieren lassen.

Nun soll auch die gesamte Stadt Berlin Fairtrade Town werden und beispielsweise fair gehandelte Produkte in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Landesbetrieben anbieten.

Bazaar Berlin 2016
Bazaar Berlin 2016: Der Berlin Shop Agas Own bietet Kunsthandwerk, Modeschmuck und Modeaccessoires – © Bazaar Berlin

Fair produzierte Fußbälle als Modellprojekt

Ein Beispiel dafür ist der Einsatz von fair produzierten Fußbällen, die bereits von Vereinen wie Hansa 07 e.V. eingesetzt werden.

Denn gerade bei der Produktion von Fußbällen sind die Arbeitsbedingungen häufig prekär: Die Bälle werden in Ländern wie Pakistan vornehmlich in Handarbeit hergestellt. Kinderarbeit, Hungerlöhne und mangelnder Arbeitsschutz sind dabei keine Seltenheit.

Das Aktionsbündnis Faires Berlin, das sich aus der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Berlin und Steuerungsgruppe Friedrichshain-Kreuzberg, dem Landessportbund Berlin, dem Berliner Eine-Welt-Promotor*innen-Programm sowie dem Verein Weed zusammensetzt, will den Einsatz von Bällen, die unter nachhaltigen und fairen Bedingungen hergestellt wurden, im Berliner Sport vorantreiben.

Beim Bazaar Berlin gibt es die fairen Bälle auch zu kaufen. Außerdem erhalten Besucherinnen und Besucher nähere Informationen zum Fairtrade Town Berlin-Projekt (Halle 15.1, Stand 216a)

Bazaar Berlin auch für Einzelhändler interessant

Die Messe zeigt eine große Angebotsvielfalt aus aller Welt. Viele Aussteller haben in eine weite Anreise nach Berlin investiert. So ist es auch eine gute Gelegenheit für Berliner Einzelhändler, sich mit neuen Marktbeziehungen und Angeboten vertraut zu machen. Der Virtual Market Place der Messe Berlin hilft dabei, Kontakte herzustellen.

Mittwoch, 08.November – Sonntag, 12. November 2017
Bazaar Berlin 2017:

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 10-20 Uhr | Sonntag 10-19 Uhr

Messegelände Berlin, Hallen: 11.1, 12, 13, 14.1, 15.1, 16, 17, 18
Eingänge (Tageskassen): Eingang Ost (Halle 14), Eingang Nord (Halle 19)

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird angeraten. Neu ist der Service für Parken ICC Parkhaus an. Die Kosten liegen bei 2€/Stunde oder 7,50€/Tag.

Mehr Informationen:

www.bazaar-berlin.de

Save this post as PDF

a/m