Home > Europa > Datenschutz-Countdown bis zum 25. Mai 2018

Datenschutz-Countdown bis zum 25. Mai 2018

Datenschutz-Countdown bis zum 25. Mai 2018

Ab 25. Mai 2018 gilt die neue Europäische Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) und muss mit vielen einzelnen Bestimmungen umgesetzt und eingehalten werden. Für digitale Zeitungen müssen Besonderheiten beachtet werden, denn die EU-DSGVO kollidiert z.B. mit dem presserechtlichen Quellenschutz.

Um die Tempelhof-Schöneberg Zeitung rechtskonform zu organisieren, bedarf es nicht nur juristischer, sondern auch technischer und administrativer Maßnahmen, die in den folgenden Wochen bis zum Stichtag 25. Mai 2018 umgesetzt werden.

Die einzelnen Schritte erfordern Planung, Sorgfalt in der Ausführung und organisatorische Absprachen mit den verbundenen IT-Partnern und IT-Diensten, wie etwa Hosting-Partnern.

Für die Umstellung werden daher „Datenschutz-Tage“ organisiert, an denen einzelne Schritte umgesetzt werden. An diesen Tagen wird die Nachrichtenlage zu allgemeinen Themen ausgedünnt. Es wird auch im Mai mehrere Arbeitspausen geben, an denen nur Kurznachrichten veröffentlicht werden.

Die Umstellung auf die Regeln der EU-Datenschutzgrundverordnung wird zum Anlaß genommen, den Umstellungsprozeß zu einem „öffentlichen Projekt“ zu machen. Die einzelnen Schritte werden deshalb in einer geeigneten Form veröffentlicht. Unser Format ist der Countdown.

Abonnenten unseres Fairen Leserabos erhalten auch zusätzliche Informationen und können auf Wunsch über eine telefonische Hotline oder Mail ihre Fragen stellen und kompetente Antwort erhalten.

Datenschutz-Countdown bis zum 25. Mai 2018

Ab 25.5.2018 wird das Funktionieren des Datenschutzmanagements nach DS-GVO ohne weitere Übergangsfrist erwartet. Ab dem Datum erlang umfangreiche und verschärften Haftungs- und Bußgeldnormen Gültigkeit. Die Höhe der Bußgeldrisiken soll disziplinieren und zur Sorgfalt anhalten. Wer sich mit dem Gesetz befasst, wird feststellen, dass es vorrangig um das Management des Datenschutze geht, der vergleichbar nach Art von Qualitätsnormen und QM-Systemen umzusetzen ist.

Die EU-DSGVO betrifft vor allem Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, und alle, die über das Internet-Hosting gemeinsam mit „Auftragsdatenverarbeiter“ zusammen arbeiten.
Damit müssen alle aktuellen Vertragsverhältnisse mit Personendaten einen „Auftrag zur Datenverarbeitung“ gem. §11 BDSG einrichten, und eine Dokumentation der „Technisch organisatorischen Maßnahmen“ gem. §9 BDSG einrichten.
Auf Europäische Datenschutz Grundverordnung erfordert daher Vertragsergänzungen, datenschutzrechtliche Verpflichtungen für „Verantwortlicher“ und „Auftragsdatenverarbeiter“.
Nicht zu letzt müssen Allgemeine Geschäftsbedingungen, Disclaimer und Pflichtangaben in Internetseiten und digitalen Medien und Kontaktformulare und Opt-Ins neu gestaltet werden.

Die notwendigen und laufenden Schritte und Maßnahmen werden hier in unserem „Datenschutz-Countdown bis zum 25. Mai 2018“ aufgeschrieben und „up-to-date“ fortgeschrieben.


Nächstes Update: am 22.April 2018
Thema: Löschen – Löschfristen – Löschanspruch und dauerhafte Archierung

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.