Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Berlin > Erneuter Sieg für Mieter in Prenzlauer Berg

Erneuter Sieg für Mieter in Prenzlauer Berg

Mieterprozess erfolgreich!

Die juristische Schlacht zwischen den letzten kampferprobten Mietern in der Kopenhagener Stra0e 46 und „Gierig-Investor“ Christmann-Gruppe ist in eine weitere Runde gegangen. Nach mehreren abgewiesenen Mieterhöhungsklagen und vier erfolglosen Räumungsklagen entsteht aus dem nunmehr ins vierte Jahr gehenden Fall ein bundesweiter Präzedenzfall.

Bei der gestrigen Verhandlung ging es um die Umlage der Kosten für einen Fahrstuhl und Fenster nach einer „energetischen Modernisierung“. 502,-€ monatliche Mieterhöhung sollen die letzten Altmieter der Kopenhagener 46 nun alleine für einen Fahrstuhl zahlen, der für sie im 1.OG aber nicht nutzbar ist. Ferner sollte damit eine überhöhte Modernisierungsumlage für neue Fenster gezahlt werden.

Der ausführliche Beitrag ist in der Pankower Allgemeine Zeitung erschienen:

Mieterhelden siegen erneut vor Gericht!


Die ganze unglaubliche Geschichte hat schon fast vier Jahre Zeit in Anspruch genommen. Mit diesem Beitrag vom 10.Juli 2014 fing das Baudrama an: Investor nötigt Mietergemeinschaft

Save this post as PDF

m/s