Freitag, 24. November 2017
Home > Berlin > Europapreis Blauer Bär vom Kultursenator verliehen

Europapreis Blauer Bär vom Kultursenator verliehen

Europapreis "Blauer Bär"

Alljährlich zum Europatag verleiht der Berliner Senat den Europapreis Blauer Bär. Durch die neue Ressortverteilung im Bereich Kultur und Europa, wurde der diesjährige Preis durch Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa, verliehen.

Während einer feierlichen Preisverleihung wurde am Europatag, dem 9. Mai 2017, der Europapreis Blauer Bär an das Berliner Team von Pulse of Europe verliehen. Den zweiten Platz und somit einen kleinen Blauen Bären erhielt die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg e.V., der dritte Platz mit ebenfalls einem kleinen Blauen Bären ging an den Club der polnischen Versager e.V.

Dr. Klaus Lederer, der zusammen mit dem Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland die Preise verliehen hat: „Wir können an diesem Tag nur eines sagen: Danke! Danke, dass Sie sich so unermüdlich für Europa engagieren. Sehr gerne nutze ich den Europatag, um alle engagierten Berlinerinnen und Berliner aufzurufen, sich in diesen für Europa schwierigen Zeiten weiterhin für das großartige Friedensprojekt einzusetzen.“

Diesmal wurde um die Preisverleihung ein Geheimnis gemacht Erst am Abend der Preisverleihung im Berliner Rathaus wurden die Gewinner bekannt gegeben. Insgesamt waren 21 Projekte, Institutionen bzw. Einzelpersonen für den Preis vorgeschlagen worden, die sich ehrenamtlich für Europa engagieren.

Der Blaue Bär wurde zum dritten Mal als Anerkennung für ehrenamtliches Europa-Engagement in Berlin verliehen.

Weitere Informationen:

Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Preisverleihung Blauer Bär 2017

Save this post as PDF

m/s