Home > Bezirk > Frauenmärz: Podiumsdiskussion am Frauentag

Frauenmärz: Podiumsdiskussion am Frauentag

100 Jahre Frauenwahlrecht

2018 wird das 100jähriges Bestehen des Frauenwahlrechts in Deutschland gefeiert. Der Frauenmärz Tempelhof-Schöneberg widmet sich zu diesem besonderen Jubiläum in seiner diesjährigen Veranstaltungsreihe „Frauenmärz 2018“.

Anlässlich des Centennial der Einführung dieses fundamentalen und demokratischen Grundrechtes lädt das Deutsche Pressemuseum im Ullsteinhaus (DPMU) im Auftrag des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg zum Internationalen Frauentag am 8. März 2018 zu einer Podiumsdiskussion ein. „Hundert Jahre Frauenwahlrecht – Möge die Macht mit uns sein!“

Jutta Kaddatz, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Soziales wird ein Grußwort halten, sie sagte in der Einladung:

„Hundert Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland sind ein guter Grund im Ullsteinhaus über den Umsetzungsstand einer gerechten und verfassungsgemäßen Macht-Partizipation der Frau in Politik und Gesellschaft zu diskutieren.“


Donnerstag, den 08. März 2018 | 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Frauenmärz – Podiumsdiskussion am Frauentag
„Hundert Jahre Frauenwahlrecht – Möge die Macht mit uns sein!“

Podiumsteilnehmerinnen:

Dr. Hania Luczak (Vorstand Terre des Femmes)

Lisa Paus (Bündnis 90/ Grüne, Finanzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion)

Barbara Sichtermann (Autorin und Journalistin)

Prof. Dr. Maria Wersig (Präsidentin Deutscher Juristinnenbund).

Moderation: Brigitte Fehrle (ehem. Chefredakteurin Berliner Zeitung)

Anmeldungen: info@dpmu.de | Eintritt frei

Ullsteinhaus | Mariendorfer Damm 1-3 | 12099 Berlin

Weitere Informationen:

www.dpmu.de | www.frauenmaerz.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.