Sonntag, 20. August 2017
Home > Bezirk > Friedenauer Lesenacht 2017
17.6.2017 – 18-24 Uhr

Friedenauer Lesenacht 2017
17.6.2017 – 18-24 Uhr

Friedenauer Lesenacht 2017

Die Friedenauer Lesenacht lockt heute zum fünften Mal an außergewöhnliche Orte im Stadtteil. 20 Autorinnen und Autoren lesen in kurzen zwanzigminütigen Episoden aus ihren Werken und empfehleln dabei Lyrik und große und unbekannte Literatur.
Der neu gegründete Verein Südwestpassage e.V. will die Literaturszene in Friedenau neu lebendig machen, und setzt unter dem Motto „Viele Welten, eine Sprache“ auf internationale und interkulturlle Perspektiven. Mit Hatice Akyün, Abbas Maroufi, Hinemoana Baker und Senthuran Varatharajah wird die interkulturelle Spannung zwischen Herkunft und lokaler Lebenswelt in Berlin hergestellt.

Der Verein Südwestpassage wird von Sponsoren unterstützt und hat auch Mittel der Lottostiftung erhalten.

Neuer Verlag in Friedenau

Die Edition Rugerup hat ihren Sitz nach Friedenau verlegt, und stärkt das kreative Potential der alten Friedenauer und Schöneberger Literaturszene.
Zur Frie­de­nau­er Lese­nacht wird eine Ver­lags­prä­sen­ta­ti­on der Edi­ti­on Ruge­rup das Programm ergänzen. Autor Ulrich Schacht liest eige­ne Tex­te. Ande­ren Auto­ren des Verlages wer­den von ihren Über­set­zern vor­ge­stellt.

17.40–18.00 Uhr Arse­n­ij Tar­kow­skij von Mar­ti­na Jakob­son
18.20–18.40 Uhr Ulrich Schacht liest aus Pla­ton denkt ein Gedicht
19.00–19.20 Uhr Olav H. Hau­ge von Klaus Anders
19.40–20.00 Uhr Arse­n­ij Tar­kow­skij von Mar­ti­na Jakob­son
20.20–20.40 Uhr Rem­co Cam­pert von Mari­an­ne Hol­berg
21.00–21.20 Uhr Olav H. Hau­ge von Klaus Anders
21.40–22.00 Uhr Ulrich Schacht liest aus Pla­ton denkt ein Gedicht
22.20–22.40 Uhr Rem­co Cam­pert von Mari­an­ne Hol­berg

Die Lesun­gen fin­den im Ver­lag statt: Hand­je­ry­stra­ße 62, 12161 Ber­lin, eine Adresse die man sich nicht nur in Friedenau merken muss. Eine bun­te Ein­fahrt in den Hin­ter­hof stimmt ein, im Sei­ten­flü­gel gelangt man über Trep­pen zum Kulturbetrieb.
Für Besucher lohnt die Anreise mit U-Bahn, S-Bahn oder Bus. Vom Fried­rich Wil­helm Platz oder von der Kaisereiche – oder vom S-Bahnhof Friedenau lohnt auch ein schö­ner Spa­zier­gang durch das gründerzeitliche Frie­den­au.

Die Friedenauer Lesenacht ist lang!

Die Friedenauer Lesenacht am Sonnabend, den 17. Juni 2017 dehnt sich aus von 18.00 bis 24.00 Uhr. Alle Autorinnen und Autoren lesen im Laufe der Nacht zweimal jeweils zwanzig Minuten mit ausreichenden Pausen zum Ortswechsel. Das Programmheft enthält einen Lageplan und ein Verzeichnis aller Lesungen. So können Sie sich Ihre persönliche Lesenacht-Route zusammenstellen.

Weitere Informationen:

Friedenauer Lesenacht 2017 – Programm-Flyer – PDF

www.suedwestpassage.com

www.edition-rugerup.de

Save this post as PDF

m/s