Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home > Slider > Ich bin zwei Einkaufsstraßen:
DHL-Packstation

Ich bin zwei Einkaufsstraßen:
DHL-Packstation

DHL-Packstation

Die DHL-Packstation auf dem Parkplatz der ALDI-Filiale Mariendorf in Alt-Mariendorf 16 ist eine der wichtigen Schlüsselpositionen für die Digitalisierung des Einzelhandels am Tempelhofer Damm und am Mariendorfer Damm: sie liegt zentral – und hat während der Ladenöffnungszeiten immer einen freien Parkplatz.

„Wie das? Ich dachte das doch ist die Online-Konkurrenz, die mir das stationäre Einzelhandelsgeschäft versaut!“ meinte ein Verkäufer in einem Mariendorfer Fachgeschäft.

„Nein, es ist eine Riesenchance, die Ladenverkaufsfläche am Tempelhofer Damm und am Mariendorfer Damm variabel und kundenfreundlich zu vergrößern!“ – „Sogar eilige Kunden können bedient werden, die unbedingt einen Parkplatz zum Abholen benötigen.“ – „Oder Kunden, die aus Britz oder Lankwitz kommen, und nicht extra bis nach Alt-Tempelhof oder zum Tempelhofer Hafen fahren wollen!“

DHL-Packstation: offen für alle Online-Handels-Ideen

Die DHL-Packstation ist der beste Helfer, wenn Einzelhändler ihre Angebote auch für Online-Kunden verfügbar machen:

– ein zusätzlicher digitaler Verkaufskanal kann eröffnet werden
– Packstationen gibt es in ganz Berlin an ALDI-Märkten, ARAL-Tankstellen und freien Standorten
– Kunden können auch außerhalb der Geschäftszeiten einkaufen,
– neue Kaufanreize für Kunden können mittels innovativer Lieferoptionen geschaffen werden
– DHL ist für alle Einzelhändler eine wichtige Verkaufsoption..

Digitalisierung am Tempelhofer Damm und Mariendorfer Damm?

Der Einstieg in Online-Marketing und Online-Handel ist am Anfang schwer, weil radikal neu gedacht werden muss. Zuerst muss die „stationäre Perspektive“ ausgeweitet werden: neben Laden- und Schaufenstergestaltung wird die Präsenz und Sichtbarkeit im Internet wichtig. Ein Konzept zur Kundengewinnung und zum Marketing wird notwendig – und eine Idee, wie spezifische Kundenzielgruppen erreicht werden können.

Wer eine Internetseite hat, und ein E-Mail-Bestellformular oder einen Online-Shop, kann eigentlich sofort beginnen.

Arbeitspendler mit dem PKW können an den Standorten von DHL-Packstationen erreicht werden. ALDI-Parkplätze und ARAL-Tankstellen werden plötzlich zur „externen Handelsfläche“, in der ein Onlinekunde gezielt ein Postfach vorfindet, in dem eine bestellte und adressierte Sendung zwischenlagert.

Es lohnt, neu über die Präsenz der DHL-Packstationen nachzudenken. Wenn man es schafft, eine Packstation gezielt und personalisiert mit Ware zu beliefern, kann man alle Packstationen und den ganzen Markt des Online-Handels ins Visier nehmen.

Save this post as PDF