Samstag, 18. November 2017
Home > Bezirk > Informationsveranstaltung zum Stadtumbau im Gebiet Südkreuz

Informationsveranstaltung zum Stadtumbau im Gebiet Südkreuz

Südliche Schöneberger Schleife

Seit der Festlegung des Bereichs um den Bahnhof Südkreuz als Stadtumbaugebiet sind durch den Bezirk mit Hilfe des Einsatzes von Fördermitteln verschiedene, insbesondere freiraumplanerische Projekte realisiert worden, die schon lange auf der Wunschliste standen.

Bezirksstadträtin Christiane Heiß und Bezirksstadtrat Jörn Oltmann laden alle interessierten Bürger_innen ein und möchten am 9. November über die erreichten und die noch offenen Planungsziele sowie über die in Umsetzung und in Planung befindlichen Projekte informieren.

Wachsende Einwohnerzahl – neues Förderprogramm

Aufgrund der zu erwartenden starken Bevölkerungszunahme und der Notwendigkeit, Wohnraum in größerem Umfang bereitzustellen, wird das Förderprogramm Stadtumbau in Berlin neu ausgerichtet. Es rücken vermehrt Projekte in den Fokus, die als Folge des Wohnungsbaus von Bedeutung sind, wie Schulen, Kitas und ähnliches.

Welche neuen Ziele des Stadtumbaus im Gebiet Südkreuz von besonderer Wichtigkeit sind, wird mit der Fortschreibung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) erarbeitet. Auch hierzu wird es Informationen geben.
Neben Maßnahmen, die aus dem Stadtumbauprogramm gefördert werden, sind dies auch solche, für die eine ergänzende Finanzierung gefunden werden konnte:

– Schöneberger Schleife – Teilprojekt Mansteinstraße bis zum Park am alten Gasometer
– Platzartige Umgestaltung der Yorckstraße westlich der Yorckbrücken
– Radverkehrsführung am Bahnhof Südkreuz
– Sporthalle der Johannesschule an der Monumentenstraße
– Umbau des Tempelhofer Weges als Auftakt für die städtebauliche Entwicklung auf der Schöneberger Linse

Weitere Informationen zum Fördergebiet Südkreuz finden Sie auch auf der Website des Bezirks.

Am 9. November 2017 | 18 Uhr
Informationsveranstaltung Stadtumbau Südkreuz
BVV-Saal, 2. Etage

Rathaus Schöneberg | John-F.-Kennedy-Platz | 10825 Berlin

Save this post as PDF

m/s