Freitag, 24. November 2017
Home > Berlin > Mit Else und den Donnerbüchsen durch Berlin

Mit Else und den Donnerbüchsen durch Berlin

Dampflok fahren in Berlin - die Dampflokfreunde laden ein zur Rundfahrt!

Mit Else und den Donnerbüchsen durch Berlin
Stadtrundfahrt im Dampfzug aus den Dreißigern – Abfahrt in Lichtenberg

Am Sonntag, dem 5. März, schicken die Dampflokfreunde Berlin ihren historischen Zug aus den Dreißiger Jahren wieder auf Tour durch Berlin. Die drei Rundfahrten beginnen und enden am Bahnhof Lichtenberg und führen über Schöneweide auf den Berliner Innenring. Es geht an Neukölln vorbei, weiter am Flughafen Tempelhof bis zum Messegelände, ICC und Funkturm – und einmal rund um die Innenstadt.

Entlang des Westhafens erreicht der Zug Gesundbrunnen und rollt durch Prenzlauer Berg zurück zum Bahnhof Lichtenberg. Abfahrt ist um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr. Jede Rundfahrt dauert etwa eineinhalb Stunden und ist ideal für Familien mit Kindern, die mal Dampflokatmosphäre schnuppern möchten.

Die Fahrt in den historischen Wagen ist ein Reiserlebnis wie zu Großvaters Zeiten: in der zweiten Klasse bequeme Samtpolster und edle holzgetäfelte Wände, rustikale Holzbänke in der dritten und vierten Wagenklasse. Im historischen Speisewagen gibt’s kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke.

Fahrkarten
Erwachsenen pro Runde 29 Euro, Kinder 6-14 Jahre 10 Euro, Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder 60 Euro) gibt es direkt im Zug.

Zugpferd ist die Dampflok 52 8131 (Baujahr 1944, 1800 PS, Gewicht 130 Tonnen, Länge 23 Meter). Das Schwergewicht ist zur Zeit zu Gast in Berlin und vertritt die baugleiche vereinseigene Dampflok 52 8177.

Weitere Informationen:

www.berlin-macht-dampf.com

Save this post as PDF

m/s