Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 02.03.2018

Polizeibericht 02.03.2018

Polizeibericht

02.03.2018 | Schöneberg: Nach Körperverletzung – Beteiligte gesucht

Nach einer versuchten gefährlichen Körperverletzung mit einem Messer am 24. Februar 2018 erhoffen sich die Ermittler mit einem Zeugenaufruf weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen 19.30 Uhr stritt sich ein Pärchen in einem Zug der U-Bahnlinie U7 zwischen den Bahnhöfen Eisenacher Straße und Kleistpark. Ein bis dahin unbeteiligter Fahrgast versuchte zu schlichten, als der Streit zu eskalieren drohte. Der Mann des streitenden Pärchen soll daraufhin ein Messer gezogen und damit zum Oberkörper des Schlichters gestochen haben. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt. Während die Frau an der Station Kleistpark und der Täter am Bahnhof Yorckstraße ausstiegen, soll der Angegriffene sitzengeblieben und weiter in Richtung Rudow gefahren sein. Alle Beteiligten sind bislang unbekannt.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer hat versucht die Streitigkeit zu schlichten?
Wer hat die Tat beobachtet?
Wer hat den Täter bzw. seine Begleitung gesehen und kann diese beschreiben?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei der Direktion 4 K 33, Eiswaldtstr. 18 in Berlin-Lankwitz unter der Rufnummer (030) 4664-473314 in Verbindung zu setzen.

Save this post as PDF

MHS
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.