Samstag, 18. November 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 03.07.217

Polizeibericht 03.07.217

Polizeibericht

03.07.2017 | Mariendorf: Mit schweren Verletzungen in Klinik

In den Morgenstunden erfasste ein Autofahrer einen Fußgänger in Mariendorf, der schwere Verletzungen davon trug. Ersten Ermittlungen zufolge war ein 26 Jahre alter Mann mit seinem BMW kurz nach 8.30 Uhr auf dem Mariendorfer Damm von der Tauernallee kommend in Richtung Glärnischweg unterwegs. Als der Verkehr ins Stocken geriet, wechselte der BMW-Fahrer auf die Busspur. Hier erfasste er einen 45-jährigen Fußgänger, der den Mariendorfer Damm überquerte. Durch die Wucht des Aufpralls, soll der Fußgänger durch die Luft geschleudert sein und kam zwischen den wartenden Autos zum Liegen. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Fußgänger in eine Klinik, in der er mit Wirbelsäulenverletzungen stationär aufgenommen wurde. Auf Grund der Unfallaufnahme war der Mariendorfer Damm zwischen der Tauernallee und dem Glärnischweg für rund vier Stunden komplett gesperrt.

03.07.2017 | Schöneberg: Audi angezündet

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht ein hochwertiges Auto in Schöneberg an. Gegen 3 Uhr löschte die alarmierte Feuerwehr den Brand an dem Audi A7, der in der Barbarossastraße Ecke Münchener Straße geparkt war. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass eine Scheibe des Wagens zerstört und der Innenraum in Brand gesetzt worden war. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Save this post as PDF

m/s