Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 09.09.2017

Polizeibericht 09.09.2017

Polizeibericht

09.09.2017 | Schöneberg: Tourist homophob beleidigt

Ein Tourist wurde in der vergangenen Nacht aus einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe heraus homophob beleidigt. Der 31-Jährige lief gegen 1 Uhr in der Bülowstraße und befand sich auf dem Weg in sein Hotel, als er an der Gruppe vorbeilief. Zwei Männer sollen sich dann dem 31-Jährigen in einer aggressiven Haltung in den Weg gestellt und ihm vor die Füße gespuckt haben. Anschließend, so zeigte der Tourist später an, haben die Männer ihn beleidigt. Alarmierte Polizisten nahmen kurz darauf die beiden alkoholisierten Tatverdächtigen im Alter von 26 und 29 Jahren fest und ließen eine erkennungsdienstliche Behandlung durchführen. Wegen des Verdachts der homophoben Beleidigung wurde ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet.

09.09.2017 | Tempelhof: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In der Kolonnenstraße fuhr ein 51-jähriger Radfahrer gegen 17.20 Uhr in Fahrtrichtung Kesselsdorfer Straße. Zeugenaussagen zufolge, soll ein 42-Jähriger, der seinen Mercedes am Fahrbahnrand geparkt hatte, die Fahrertür geöffnet haben. Der Zweiradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, prallte gegen die geöffnete Autotür und stürzte. Hierbei zog er sich Verletzungen am Kopf und am Rumpf zu, die in einer Klinik stationär behandelt werden müssen.

09.09.2017 | Schöneberg: Senior von Auto erfasst und schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag in Schöneberg. Kurz vor 11 Uhr überquerte der 76-jährige Fußgänger zwischen haltenden Fahrzeugen hindurch die Fahrbahn der Martin-Luther-Straße. Hierbei wurde der Mann von einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw einer 33-Jahre alten Mercedes-Fahrerin erfasst. Diese war zu diesem Zeitpunkt in der Martin-Luther-Straße in Richtung Motzstraße unterwegs. Der 76-Jährige erlitt einen Beckenbruch und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen.

Save this post as PDF

MHS