Donnerstag, 22. Februar 2018
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 12.02.2018

Polizeibericht 12.02.2018

Polizeibericht

12.02.2018 | Mariendorf: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Bei einem nächtlichen Brand in einem Geschäft in Mariendorf gehen die Ermittler eines Brandkommissariats beim Landeskriminalamt derzeit von schwerer Brandstiftung aus. Eine Anwohnerin alarmierte gegen 1.40 Uhr Polizei und Feuerwehr zu dem Friseurladen am Mariendorfer Damm, nachdem sie Rauch aus dem Geschäft dringen sah. Rettungskräfte löschten das Feuer, das im Laden ausgebrochen war. Es wurde niemand verletzt. Unbekannte hatten vermutlich eine Scheibe des Geschäfts zerstört und auf bislang unbekannte Weise das Feuer verursacht.

11.02.2018 | Schöneberg: Raser unterwegs

Kurz vor 4 Uhr waren es ein Audi-Fahrer und ein bislang unbekannter Fahrer eines BMW, die sich auf der Stadtautobahn ein illegales Autorennen lieferten. Den Polizisten fielen die beiden Fahrer auf, weil sie auf der BAB 100 in Höhe des Autobahnkreuzes Schöneberg zu schnell fuhren und sich gegenseitig überholten. Im weiteren Verlauf der Fahrt reduzierten die Raser ihr Tempo, um anschließend wieder stark zu beschleunigen und mehrmals die Fahrstreifen zu wechseln. Hinter der Anschlussstelle Detmolder Straße setzten die Beamten ihr Fahrzeug vor den Audi und leiteten den 32-jährigen Fahrer an der Autobahnausfahrt Hohenzollerndamm von der Stadtautobahn und stellten seinen Pkw sowie Führerschein sicher. Der BMW fuhr davon.

Save this post as PDF

m/s