Samstag, 19. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 19.06.2017

Polizeibericht 19.06.2017

Polizeibericht

19.06.2017 | Tempelhof: Gesuchter namhaft gemacht – Hinweisgeber gab den entscheidenden Tipp

Eine Veröffentlichung von Bildern eines Tatverdächtigen am 16. Juni 2017 im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung führte zu dem entscheidenden Hinweis. Ein anonymer Anrufer meldete sich heute bei den Ermittlern und gab den wichtigen Tipp. Der mutmaßliche Täter konnte nun namhaft gemacht werden, die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung vom 16. Juni 2017: Körperverletzung und Diebstahl – Polizei sucht Täter

Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei nach einem Mann, der am Donnerstag den 9. Februar 2017, in Tempelhof mehrfach auf einen anderen Mann eingeschlagen haben soll.

Gegen 18.10 Uhr, in einem Wagon der U-Bahnlinie 6 in Fahrtrichtung Tegel, am U-Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, soll ein Mann zunächst einen 44-jährigen Fahrgast angespuckt und anschließend diesem mehrfach mit der Faust in das Gesicht geschlagen haben. Durch die Schläge ließ der Angegriffene sein Handy fallen, welches dann von dem unbekannten Schläger aufgehoben und gestohlen wurde. Kurz zuvor soll es durch denselben unbekannten Angreifer zu einer weiteren Körperverletzung gegen einen weiteren Fahrgast der U-Bahn gekommen sein. Auch diesem soll der Tatverdächtige mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Save this post as PDF

a/m