Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 21.08.2017

Polizeibericht 21.08.2017

Polizeibericht

21.08.2017 | Schöneberg: Abhebungen mit Bankkarte eines Schwerverletzten – Pärchen festgenommen

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Zivilfahnder des Raubkommissariats der Direktion 4 nahmen am späten Abend des 19. August in der Schöneberger Fuggerstraße einen Mann und eine Frau fest. Der 20-Jährige und die 26 Jahre alte Frau sind dringend verdächtig, mit der Bankkarte eines 58-jährigen Mannes am 21. Juli 2017 mehrmals Geld aus Automaten abgehoben zu haben. Der 58-Jährige war in den frühen Morgenstunden des 21. Juli mit schweren Kopfverletzungen auf dem Gehweg der Martin-Luther-Straße Ecke Grunewaldstraße ohne seine Wertsachen aufgefunden worden. Die Festgenommenen bestreiten, etwas mit den Verletzungen des Mannes zu tun zu haben. Die Ermittlungen dauern an. Das Pärchen wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt. Beide erhielten Haftbefehl wegen Verdachts der Hehlerei und des Kartenbetruges.

Die festgenommenn Personen wurden nach der Erstmeldung mit Zeugenaufruf Nr. 1692 vom 27. Juli 2017: „Mann schwer verletzt aufgefunden – Polizei sucht Zeugen“ ermittelt.

Save this post as PDF

a/m