Mittwoch, 23. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 27.06.2017

Polizeibericht 27.06.2017

Polizeibericht

27.06.2017 | Tempelhof: Überfall in Pfandleihhaus

Unbekannte verschafften sich heute Vormittag Zutritt zu einem Leihhaus in Tempelhof. Nach den bisherigen Ermittlungen sind drei Maskierte in einen Keller eines Wohnhauses am Tempelhofer Damm eingedrungen. Von dort gelangten die Täter, nachdem sie die Decke durchbrachen, in die Räumlichkeiten des Geschäftes. Als der 69-jährige Inhaber und eine 45-jährige Angestellte kurz vor 10 Uhr in das Pfandleihhaus kamen, warteten die Räuber bereits. Sie bedrohten den Mann und die Frau mit einer Schusswaffe und forderten die Herausgabe von Wertsachen, u.a. Schmuck. Anschließend flüchtete das Trio mit der erlangten Beute zunächst zu Fuß über den Hinterhof und den dort angrenzenden Gärten in Richtung Ordensmeisterstraße. Dort sind sie in ein Auto eingestiegen und in unbekannte Richtung davongefahren. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Überfallenen wurden nicht verletzt.

27.06.2017 | Schöneberg: Kind rennt auf die Straße und prallt gegen Kleintransporter

Gestern Nachmittag rannte eine Sechsjährige auf die Fahrbahn der Albertstraße in Schöneberg und prallte gegen einen Kleintransporter. Zeugen berichteten, dass das Mädchen gegen 17 Uhr plötzlich zwischen geparkten Autos auf die Fahrbahn rannte. Sie stieß gegen den Transporter eines 38-Jährigen, der in Richtung Ebersstraße unterwegs war, und blieb verletzt auf der Gegenfahrbahn liegen. Die unverzüglich am Unfallort eingetroffenen Polizisten brachten das Mädchen in die stabile Seitenlage, wodurch die Atmung wieder einsetzte. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Sechsjährige zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Save this post as PDF

m/s