Donnerstag, 22. Februar 2018
Home > Aktuell > Theateraufführung: „Das Tagebuch der Anne Frank“

Theateraufführung: „Das Tagebuch der Anne Frank“

Tagebuch von Anne Frank

„Das Tagebuch der Anne Frank“ ist eines der bekanntesten und bedeutendsten Zeugnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus und beinhaltet die autobiografischen Aufzeichnungen des jüdischen, in den Niederlanden lebenden Mädchens Anne, dessen Familie gemeinsam mit Freunden nach dem Beginn der Deportationen am 06. Juli 1942 untertauchte.

Diese insgesamt acht Menschen wurden im Hinterhaus des väterlichen Geschäfts in der Prinsengracht 263 über einen längeren Zeitraum hinweg von Angestellten der Firma versteckt und versorgt.

Am 4. August 1944 erhielt der Sicherheitsdienst (SD) in Amsterdam einen anonymen Hinweis, woraufhin die versteckten Familien festgenommen wurden.

Anne Frank kam gemeinsam mit ihrer Schwester Margot über das Arbeitslager Westerbork zunächst in das Vernichtungslager Auschwitz, bevor sie schließlich im März 1945 nur wenige Tage nach ihrer Schwester im Konzentrationslager Bergen-Belsen einer Typhus-Erkrankung erlag.

„Das ist alles, was geblieben ist“, sagt Otto Frank am Schluss des Dramas und zeigt das Tagebuch seiner Tochter: Die darin aufgezeichneten Situationen werden dem Publikum auf der Bühne sichtbar gemachen.


Der Abitur-Abschlussjahrgang der Gustav-Heinemann-Oberschule (GHO) bringt die Neufassung des noch immer aktuellen Dramas „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Wendy Kesselman auf Bühne. Es ist im Unterrichtsfach „Theater/Darstellendes Spiel“ ein wichtiges Abschlußprojekt, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre darstellerischen Künste zeigen. Das Stück wird etztmalig nach der Regie von Jürgen Müller aufgeführt. Der Stoff ist zugleich ein wichtige Beitrag um Demokratie, Toleranz und Verständigung zwischen den Kulturen zu leben.

Die beiden Aufführungen finden statt im Theaterzentrum der GHO, Haus A.

Donnerstag, den 22. Februar 2018 | 19:30 Uhr
Freitag, den 23. Februar 2018 | 19:30 Uhr
„Das Tagebuch der Anne Frank“

Karten sind erhältlich im Sekretariat der Schule (Haus A), Tel.: 90277-4132.
Erwachsene zahlen 6,00 €, ermäßigte Karten kosten 3,00 €.

Tel. (030) 90 277-4137

Gustav-Heinemann-Oberschule (Haus A)| Waldsassener Str. 62 |12279 Berlin

Save this post as PDF

m/s