Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Bezirk > Türkischer Partnerbezirk Mezitli zu Gast im Bezirk

Türkischer Partnerbezirk Mezitli zu Gast im Bezirk

Gäste aus Mezitli im Bezirk

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg gehört zu den Berliner Bezirken, der seine Städtepartnerschaften sehr aktiv pflegt und mit Porjekten belebt. Auch eine Städtepartnerschaft mit einer türkischen Stadt im Süden der Türkei, unweit der syrischen Küste, ist dabei: Mezitli im District Mersin.

Obwohl es die Städtepartnerschaft zwischen Tempelhof-Schöneberg und Mezitli erst seit September 2012 gibt, verbindet beide Bezirke ein ehrgeiziges Ziel:

Mit großer finanzieller Unterstützung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) durch das Programm Nakopa (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) wird in Mezitli ein Zentrum für Aktives Altern gebaut, das fachliches Know-How bei der Sorge um ältere Mitbürger_innen durch die dortige Alzheimer Gesellschaft und das ehrenamtliche Engagement der Bürger_innen verbinden wird.

Auch die über 15.000 Geflüchteten, die heute in Mezitli leben (nur 160 km von der türkisch-syrischen Grenze entfernt), werden in diesem Haus willkommen sein. Da sich ihre Zahl seit dem Stellen des Projektantrages mehr als verdoppelt hat, ist eine Erhöhung des Projektumfangs geplant und wird beantragt.

Gemeinsam mit der Beauftragten für Städtepartnerschaften und der kommissarischen Leiterin des Ehrenamtsbüros nahmen die türkischen Gäste am dreitägigen Internationalen Erfahrungsaustausch teil, wo auch zahlreiche weitere deutsche Kommunen mit ihren Städtepartnern aus Brasilien, Nikaragua, Burkina Faso, Südafrika, Palästina, der Mongolei etc. gemeinsame Projekte präsentierten.

Gäste aus Mezitli im Bezirk
Ingeborg Hofer (SI Club Berlin), Sembol Tarhan (SI Club Mezitli), Christa Zwanzig (SI Club Berlin)
– Foto: ©BA Tempelhof-Schöneberg (Wirtschaftsförderung und Europaangelegenheiten)

Im Anschluss lud Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler die Gäste aus Mezitli nach Tempelhof-Schöneberg ein, wo sie ein anspruchsvolles Besuchsprogramm absolvierten. Sie lernten die Kita MaRiS in Tempelhof kennen, informierten sich über die Aktivitäten des Nachbarschaftstreffpunktes Huzur in der Bülowstraße und interessierten sich für die Entwicklung der ufaFabrik und ihre Projekte. „Wir möchten auf lokaler Ebene zusammenarbeiten und so voneinander und miteinander lernen“, so Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler.

Abschließend ergab sich für Sembol Tarhan aus Mezitli – Mitglied im Vorstand des Soroptimist Clubs von Mezitli – die wunderbare Gelegenheit, Mitglieder des Soroptimist Clubs Berlin zu treffen und sich mit ihnen über ihre Arbeit und Projekte auszutauschen.


/// ANZEIGE ///


Die Redaktion der Tempelhof-Schöneberg-Zeitung sucht dreisprachige Sprachmittler für Türkisch/Englisch/Deutsch für „trilinguale Sprach- und Journalismus-Projekte“ im Bezirk. U.a. sollen die Sicherheits- und Gesundheitsinformationen und die SOS-Informationen mehrsprachig erstellt werden. Ferner gibt es im Zusammenleben zwischen Handel und Geschäftsstraßen-Management viele Themen. Und natürlich gibt es auch Themen aus Kultur, Interkultur, Wirtschaft und Politik, die von Interesse sind.

Kontakt: info@tempelhof-schoeneberg-zeitung.de

Save this post as PDF

a/m