Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Berlin > Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit mehr Schutz

Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit mehr Schutz

Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

Am 27.11.2017 öffnet der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz um 11 Uhr. Der Start ist etwas früher als sonst, denn der vierte Advent fällt in diesem Jahr auf den 24. Dezember. Viele Märkte öffnen deshalb in Berlin bereits am kommenden Montag.
Unter dem Eindruck des Anschlags im letzten Jahr, wurden die Sicherheitsmaßnahmen erheblich vertärkt. Betonbarrieren, mehr Polizisten, und mindestens zwei Infopunkte sorgen für mehr Sicherheit.

Auch wenn die Veranstalter sich einen unbeschwerten Start wünschen, und auf mehr Besucher als im Vorjahr hoffen, wird der Eindruck des Attentats bleiben. Am Jahrestag des Anschlags vom 19. Dezember 2016 wird der zwölf Toten und über 70 Verletzten gedacht, und ein Gedenktag eingelegt. Der Weihnachtsmarkt wird an diesem Tag geschlossen sein.

An dem Tag wird das Mahnmal „Der Riss“ zum Gedenken der Opfer eingeweiht.

Vor der Eröffnung wird es in der Gedächtniskirche einen Gottesdienst geben, der auf Wunsch der Markthändler und Schausteller stattfindet. Pfarrer Martin Germer wird am Montag abend auch den Abendrundgang des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller begleiten.

Mehr Kosten – mehr Sicherheit – mehr Besucher erwartet

Die zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen kosten zusätzlich Geld. Seitens des Veranstalters wurden deshalb die Standmieten um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. Die zahlreichen Betonbarrieren wurden inzwischen auch mit Tannengrün und Weihnachtsbäumen dekoriert und versteckz, sodass die zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen fast schon unsichtbar sind.

Die Polizei Berlin hat zudem ein neues Sicherheitskonzept mit den Standbetreibern erarbeitet, das auch verdeckte Maßnahmen beinhaltet. Das Infomobil der Polizei ist an der Ecke zum Kurfürstendamm stationiert, an den Eingängen werden Polizeibeamte positioniert. Auch Polizeibeamte Schusswaffen werden patroulieren, wie ein Polizeisprecher in der Berliner Abendschau ankündigte.

Michael Roden, Vorsitzender des Berliner Schaustellerverbandes, erwartet sich auch mehr Besucher des Weihnachtsmarktes.

Illumination des Weihnachtsbaumes am 28.11.2017

Der große Weihnachtsbaum vor der Gedächtniskirche ist mit tausenden Christbaumkugeln geschmückt. Am Dienstag startet die Illumination am Kurfürstendamm und in der Tauentzien­straße. Die Beleuchtungsaktion wird von der Firma Wall mit rund einer halben Million € gesponsort.

Save this post as PDF