Home > Bauen > Kleist-Park: Aktueller Planungsstand und Dokumentation der Informationsveranstaltung

Kleist-Park: Aktueller Planungsstand und Dokumentation der Informationsveranstaltung

Heinrich-von-Kleist-Park

Am 9. Februar 2022 stellte das das Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Grünflächen, den aktuellen Planungsstand für die Sanierung des denkmalgeschützten Heinrich-von-Kleist-Parks im Rahmen einer digitalen Informationsveranstaltung vor.
Das Landesdenkmalamt erläuterte die Historie und Bedeutung des Parks erläutert. Anschließend war Raum und Zeit für Rückfragen seitens der Teilnehmenden.

Ziel der Parksanierung ist es, die historische Gestaltung des Parks wieder erlebbar zu machen und dabei den aktuellen Nutzungsanforderungen an die Grünanlage gerecht zu werden.
Im Rahmen der Sanierung sollen deshalb auch zeitgemäße Parknutzungen und funktionale Aspekte wie Barrierefreiheit und Bewässerung sowie naturschutzfachliche Belange berücksichtigt werden.
Insgesamt sollen ca. 2,5 Millionen Euro in die Sanierung investiert werden.

Hundeauslauf wird verlegt
Ein erstes Ergebnis der Beteiligung: die Hundeauslauffläche wird aus dem südlichen Kammergarten verlegt. Mit den Planer_innen wurde deren neue Positionierung überprüft und ein neuer Standort gefunden. Die Hundeauslauffläche wird künftig südlich des Stichweges zur Grunewaldstraße an der Grenze zur Universität der Künste eingerichtet werden.

Bezirksstadträtin Saskia Ellenbeck blickte auf die Beteiligungsveranstaltung zurück und resümierte:

„Genau so läuft gute Bürgerbeteiligung, wir beziehen an verschiedenen Punkten die Perspektiven der Nutzer_innen und Anrainer ein und können dadurch unsere Planungen besser machen. Ich danke für die konstruktive Zusammenarbeit.“

Weitere Informationen:

Dokumentation Informationsveranstaltung Kleist-Park — PDF-Dokument (980.8 kB)

m/s