Home > Natur
Ambrosia artemisiifolia

Ambrosia artemisiifolia rechtzeitig bekämpfen!

Ambrosia artemisiifolia - das beifußblättrige Traubenkraut ist bei Allergikern gefürchtet. Die neophytische Pflanze ist zugewandert aus Nordamerika und wird durch ein Aktionsprogramm des Bundeslandwirtschaftsministeriums bekämpft, um Allergiker zu schützen. Auch in Tempelhof sind Fundorte der Pflanze bekannt. In der Spandauer Tageszeitung wird näher über die Bekämpfung informiert. Leser-Aktion: Ambrosia-Fotografieren und melden! Auch

Weiterlesen
Damwild

Damwild aus dem Franckepark verlegt

Die tierschutzrechtlich nicht länger haltbare Situation im Damtiergehege im Tempelhofer Franckepark, hat das Bezirksamt zur Umsetzung der dort lebenden 11 Damtiere in das Wildgehege Glauer Tal veranlasst. Der Hirsch, der sich vor einigen Tagen mit dem Geweih in einem Seil verfangen hatte, wurde davon befreit. Eine Amtstierärztliche Anordnung zu dieser

Weiterlesen
Grüne Knollenblätterpilze

Grüner Knollenblätterpilz wird Pilz des Jahres

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat während ihrer Tagung zum 30-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft sächsischer Mykologen in Quitzdorf am See den Grünen Knollenblätterpilz als „Pilz des Jahres 2019“ vorgestellt. Der fürs Gesundheitswesen bedeutendste Giftpilz enthält leberschädigende Amatoxine, die schon beim Verzehr von 50 Gramm eines Pilzfruchtkörpers lebensgefährlich sind. Unbehandelt führen die

Weiterlesen
Hosenbiene

UN-Weltbienentag am 20. Mai 2018

Der Schutz der Bienen rückt immer mehr in den Blickpunkt, seit das Insektensterben bekannt geworden ist. Vor allem Imkerverbände haben darauf hingearbeitet, einen Tag zum Schutz der Bienen weltweit auszurufen. In diesem Jahr gibt es nun am 20. Mai 2018 den ersten UN-World Bee Day. Thomas Radetzki, Gründer der Berliner Aurelia-Stiftung

Weiterlesen
Sumpfkrebs

Rund 3.800 Sumpfkrebse im Tiergarten gefangen

Wochenlang haben sie die Berliner und viele Journalisten beschäftigt: die Roten Amerikanischen Sumpfkrebse (Procambarus clarkii), die in großer Zahl durch den Großen Tiergarten wanderten. Gegenmaßnahmen wurden egriffen, Fischer des Berliner Fischereiamtes haben im Großen Tiergarten innerhalb von 14 Tagen rund 3.800 Krebse mit Reusen gefangen. Für 2017 ist die

Weiterlesen
Gartentrend: KISTEN Gärtnern

Selbstversorgung in der Stadt: KISTEN Gärtnern

Der Trend zum "Kistengärtnern" ist in Berlin entstanden. Die Idee liegt nahe: auf Brachflächen und ehemaligen Trümmergrundstücken ist die Bodenqualität für den Gemüseanbau nicht ausreichend. Kalk, Schutt und Schadstoffe bieten Pflanzen keine gesunden Wachstumsbedingungen. Auch Balkons, Terrassen und Flachdächer lassen sich so nutzen Der Gartentrend: flexible Selbstversorgung aus Kisten, Kübeln und

Weiterlesen
Wildschweine (Sus scrofa)

Wildschweine in Marienfelde & Lichtenrade

Aus aktuellen Anlaß hat Bezirksstadträtin Christiane Heiß eine "Bürgerinformation zu Wildschweinen in Marienfelde und Lichtenrade" am 14.03.2017 herausgegeben. "In den südlichen Stadtrandbereichen vom Bezirk Tempelhof-Schöneberg – insbesondere im Freizeitpark Marienfelde und weiträumiger Umgebung – ist seit einiger Zeit ein vermehrtes Aufkommen von Wildschweinen zu beobachten. Die berlinweite Zunahme an Schwarzwild zeigt

Weiterlesen
Toter Postillion: (Wandergelbling - Colias croceus))

Dramatischer Rückgang der Fluginsekten

Weniger Bienen, Fliegen, Schmetterlinge - der Naturschutzbund Deutschland beklagt den dramatischen Rückgang der Fluginsekten. Viele Vögel, Tiere & Pflanzen, Insekten & Spinnen sind gefährdet, weil deren Nahrungskette damit schwindet und z.T. ganz unterbricht. Bernd Pieper schreibt in einem Beitrag für den Naturschutzbund Deutschland (NABU): "Manche Zeitgenossen mögen sich darüber freuen:

Weiterlesen
Thomas Straubhaar: RADIKAL GER€CHT:

Thomas Straubhaar: RADIKAL GER€CHT

Was ist eigentlich Gerechtigkeit in Zeiten der digitalen Netzwerke und weltweiter Globalisierung? Diese Frage hat noch keine politische Partei beantwortet. Aber genau um diese Frage geht es im laufenden Bundestagswahlkampf 2017. Eine mögliche Antwort kommt von Thomas Straubhaar, Schweizer Ökonom und Migrationsforscher. Er war bis Ende August 2014 Direktor des

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.