Home > Aktuell > Der gesellschaftliche Wert des Tempelhofer Feldes

Der gesellschaftliche Wert des Tempelhofer Feldes

Radfahren Tempelhofer Feld

Die Debatte um die Bebauung des Tempelhofer Felds wird durch eine neue Studie für die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Referat Freiraumplanung und Stadtgrün, belebt.

Mit dem Blick von Außen hat eine Arbeitsgruppe des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Themenbereich Umwelt und Gesellschaft aus Leipzig die „Gesellschaftliche Wertigkeit des Tempelhofer Feldes“ untersucht.

Qualitäten erfassen und sichtbar machen — so der Untertitel — die Studie erfasst und beschreibt die gesellschaftliche Wertigkeit des Tempelhofer Feldes in seiner gegenwärtigen Nutzung und stellt ein Gesamtbild der ökologischen und gesellschaftlichen Werte und Vorteile her:

„Das Tempelhofer Feld in Berlin ist in seiner Dimension, Geschichte und Vielfalt der Möglichkeiten ein einzigartiger Ort. Das Zusammenspiel von großen Naturschutz- und Erholungsflächen inmitten der Dichte der Stadt ist in dieser Form nur hier zu finden. Das Feld bietet als urbaner Naturraum eine Kombination verschiedener ökologischer Leistungen wie Klimaregulation, Luftverbesserung, Lärmminderung und biologische Artenvielfalt. Es ist gleichzeitig ein städtischer Freiraum mit vielfältigen Möglichkeiten für Sport, Freizeit, Bildung, Kultur und Kreativität. Hier kann Natur beobachtet, Weite erlebt und Geschichte am originalen Ort erfahren werden. Es ist ein Raum der sozialen Begegnungen und demokratischen Aushandlungen. Gerade aus dem Zusammenwirken dieser verschiedenen Eigenschaften entsteht der ganz eigene Charakter des Tempelhofer Feldes, der ihm seine besondere Bedeutung – nicht nur für die ringsum wohnenden Berliner*innen – verleiht.“

Das Autoren-Team hebt auch die Wertigkeit für die umliegenden Wohngebiete hervor: „Das Tempelhofer Feld hat auch in Hinblick auf die Umweltgerechtigkeit eine besondere Wertigkeit, die sich gerade in der aktuellen Situation der Covid-19-Pandemie noch mal verstärkt. Für benach-teiligte Quartiere, in denen der Zugang zu privaten Grünflächen kaum gegeben ist, sindwohnortna-e Grünräume von besonderer Bedeutung. Diesbezüglich nimmt das Tempelhofer Feld nicht zuletzt durch seine zentrale Lage und dicht besiedelte Umgebung eine Schlüssellage innerhalb Berlins ein.“

m/s