Home > Aktuell > Top-1.000-Onlineshops knacken 50-Milliarden-Euro Marke

Top-1.000-Onlineshops knacken 50-Milliarden-Euro Marke

Online-Handel boomt

Wie das EHI Retail Institute in Köln gemeinsam mit Statista ermittelte, überstieg der Gesamtumsatz der 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland 2019 erstmalig die Marke von 50 Milliarden Euro. Damit
ist der Umsatz der Top-1.000 zweistellig gewachsen.
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel in Deutschland in diesem Jahr massiv gestärkt. Für 2020 erwartet die Mehrheit der E-Commerce-Unternehmen weiter eine positive Entwicklung. Corona wirkt dabei als Beschleuniger – so die Analysen des Rankings der Top-1.000-Onlineshops von EHI und Statista.
Bei der Zustellung der Ware setzen immer mehr Unternehmen auch auf die Selbstabholung im stationären Geschäft oder an Paketstationen.

Laut EHI ist das zweistellige Wachstum durch folgende Zahlen charakterisiert:

„Im vergangenen Jahr haben die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland 51,69 Mrd. Euro erwirtschaftet. Verglichen mit dem Vorjahr (46,00 Mrd. Euro) entspricht das einem Umsatzwachstum von 12,4 Prozent. Die Top 10 verbuchen zusammen 40,2 Prozent des Gesamtumsatzes, was 20,79 Mrd. Euro entspricht. Ein knappes Drittel (32,4 Prozent) des Umsatzes der Top 1.000 bzw. 16,74 Mrd. Euro ging auf das Konto der Shops der Ränge 11-100. Die Ränge 101 bis 500 kommen zusammen auf einen Umsatzanteil von 20,7 Prozent. Das entspricht 10,70 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2019. Die Shops auf den Rängen 501 bis 1.000 haben die übrigen 3,46 Mrd. Euro erwirtschaftet und teilen damit einen Umsatzanteil von 6,7 Prozent unter sich auf.“

Nina Langer, Projektleiterin Forschungsbereich E-Commerce im EHI, prognostiziert dementsprechend: „Der E-Commerce ist in diesem Jahr mit den besonderen Umständen deutlicher Treiber für Wachstum im Handel.“

Mehr Informationen:

EHI und Statista: E-Commerce Markt in Deutschland

Save this post as PDF

m/s