Home > Shopping > „Vegane Werkstatt“: Lidl bezieht Kunden in die Produktkreation ein

„Vegane Werkstatt“: Lidl bezieht Kunden in die Produktkreation ein

Lidl: Vegan Werkstatt

Lidl bringt erste Produkte aus dem Vegan-Workshop in die Filialen, das ist ein neuer ganzheitlicher Ansatz für mehr Nachhaltigkeit. Seit Donnerstag, 23. Januar 2020
ergänzen neue „Next Level“-Aktionsprodukte das vegane Lidl-Sortiment. Nuggets, Currywurst, Bolognese und ein Convenience-Burger sind im Angebot. Ab Anfang Februar folgen ebenfalls für einen begrenzten Zeitraum „Next Level“-Mini-Schnitzel sowie die „Next Level“-Bratwurst, die bereits Ende November aktionsweise in den Lidl-Filialen erhältlich war.

Von der Idee zum Produkt: Der Vegan-Workshop
Diese Produkte sind Ergebnisse der „Veganen Werkstatt“, die Lidl im September 2019 gestartet hatte: In dem Lidl-Vegan-Konfigurator konnten Kunden vegane Produkte ganz einfach online nach Lust und Laune virtuell kreieren und sich gleichzeitig für einen Platz bei einem Vegan-Workshop mit Influencern, Lidl-Einkäufern und dem Verein ProVeg e.V. bewerben, bei dem reale Produkte verkostet und mitentwickeln werden konnten.

Zehn Lidl-Kunden bekamen die Möglichkeit, am dreitägigen Workshop teilzunehmen und das vegane Lidl-Sortiment aktiv mitzugestalten. Insgesamt verkosteten die Teilnehmer rund 140 verschiedene Produkte, bewerteten den Geschmack und die Konsistenz und diskutierten über Verbesserungsmöglichkeiten. Darüber hinaus kreierten die Teilnehmer gemeinsam mit Influencern und Lidl-Experten Rezepte mit den veganen Produkten und besprachen geeignete Verpackungen. Es zeigte sich, dass neben Geschmack und Konsistenz auch die Transparenz der Nährwertangaben und Inhaltsstoffe sowie eine nachhaltige Verpackung wichtige Kriterien für den Erfolg der Produkte sind.

„Vegane Ernährung ist ein absolutes Trend-Thema, daher war es uns wichtig, unsere Kunden in die Weiterentwicklung dieses Sortimentsbereichs bei Lidl einzubeziehen“, erklärte Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland. „Der Vegan-Workshop hat uns auf vielen Ebenen wichtige Erkenntnisse geliefert. Insbesondere müssen die Produkte nachhaltig produziert und verpackt sein und auch von Fleischessern und Flexitariern als echte Alternative zu Produkten mit tierischen Inhaltsstoffen akzeptiert werden.“

Bessere Ökobilanz und ganzheitlicher Ansatz für Nachhaltigkeit bei „Next Level“-Produkten
Die „Next Level“-Produkte zeichnen sich durch ihre bessere Ökobilanz gegenüber dem tierischen Pendant aus: Beispielsweise liegen die CO2-Emmissionen beim „Next Level“-Hack über 90 Prozent unter denen von durchschnittlichem Rinderhack. Bereits im Vorfeld des Workshops hatte Lidl zudem begonnen, die CO2-Emmissionen des „Next Level“-Burgers und des „Next Level“-Hacks zu kompensieren, sodass beide Produkte zu 100 Prozent klimaneutral sind.

Lidl: NEXT LEVEL PRODUCTS
Lidl bringt Produkte aus dem Vegan-Workshop in die Filialen – Foto: Lidl

Die Verpackung mit Pappschale ist ebenfall umweltfreundlich konzipiert. Bei allen „Next Level“-Produkten wird zudem ausschließlich europäisches Soja eingesetzt.

Weitere Informationen:

www.lidl.de/vegan

Save this post as PDF

m/s