Home > Aktuell > Fachkongress für Regionalität in der Lebensmittelwirtschaft

Fachkongress für Regionalität in der Lebensmittelwirtschaft

Regionalfenster Kongress

Das Regionalfenster ist 5 Jahre alt. Es zeigt, wo ein Produkt herkommt – für alle, die Wert auf regionale Herkunft legen. Entstanden ist das Qualitätssiegel im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, das ein Gutachten zur „Entwicklung von Kriterien für ein bundesweites Regionalsiegel“ im Jahr 2011 vergeben hatte. Daraus ergab sich der vielversprechende Ansatz eines „Regionalfensters.“

Mittlerweile sind tausende Produkte zertifiziert. Obst, Gemüse und Kräuter, Fleisch- und Wurstwaren, Milch und Molkereiprodukte, Eier, verarbeitete Produkte und Fisch tragen auf handelüblichen Verpackungen das blaue Regionalfenster mit Herkunftsbezeichnungen. Auch Blumen und Zierpflanzen und sonstige Produkte sind zertifiziert, wie etwa Pilze und Linsen.

Mit dem Regionalfenster-Kongress geht Verein an die Öffentlichkeit, und möchte wir alle interessierten Menschen aus unterschiedlichen Branchen und Bereichen einladen, sich über verschiedene Aspekte regionaler Erzeugung und Lebensmittelvermarktung auszutauschen. Auch die Weiterentwicklung des Regionalfenster-Konzepts soll voran gebracht werden. Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und renommierte Experten unterstützen das Kongressprogramm mit den Themen Regionalität und Lebensmittel.

05. /06. November 2018 in Berlin
Fachkongress für Regionalität und Transparenz in der Lebensmittelwirtschaft

Das Kongressprogramm ist auf der Internetseite des Regionalfenster e.V. zu finden.

ELLINGTON HOTEL BERLIN | Nürnberger Strasse 50-55 | 10789 Berlin

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.