Home > Berlin > Flixtrain ab Juli mit sieben Fernzügen in Fahrt

Flixtrain ab Juli mit sieben Fernzügen in Fahrt

Flixtrain-Fernzug

Seit heute fährt der grüne Flixtrain von Berlin in Richtung Köln. Mit Halt in Wolfsburg, Hannover, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund und Bielefeld. Aus dem Fernbusanbieter „Flixbus“ wird mehr und mehr der Systemanbieter FlixMobility GmbH.

„So entsteht das erste private Fernzugnetz der Bundesrepublik“, teilte das Unternehmen gegenüber dpa mit. Vom 6. Juni 2019 an soll sogar ein zweiter Zug auf der Strecke fahren.

Bisher sind in Deutschland drei Strecken in Betrieb: Berlin–Stuttgart und Köln–Hamburg. Zudem gibt es einen Nachtzug Hamburg–Lörrach. Mit der Verbindung Berlin-Köln ist die wichtige Ost-Westvernetzung gelungen.

In Deutschland ist Flixtrain im Fernverkehr der einzige Konkurrent der Deutschen Bahn. Mit niedrigen Ticketpreisen ab 5 Euro wird erfolgreiche Konkurrenz aufgebaut. Die Nachfrage steigt entsprechend.

Ab Juli werden zusätzliche Wagen die Kapazität zwischen Berlin und Stuttgart um 30 Prozent erhöhen, kündigte das Unternehmen inzwischen an. Ab Juli fährt auch ein zusätzlicher Zug zwischen Köln und Hamburg. Dann sind täglich sieben grüne Flixtrain-Fernzüge in Deutschland unterwegs.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.