Home > Aktuell > Internationaler autofreier Tag – Fünf Spielstraßen in Tempelhof-Schöneberg

Internationaler autofreier Tag – Fünf Spielstraßen in Tempelhof-Schöneberg

„Temporäre Spielstraße"

Am 22. September 2021 beteiligt sich der Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit fünf temporären Spielstraßen am europaweiten autofreien Tag. In Kooperation mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und dem Bündnis Temporäre Spielstraßen unterstützt der Bezirk Nachbarschaftsinitiativen, die Kindern mehr Raum zum Spielen im öffentlichen Raum und der Nachbarschaft Begegnungen anbieten möchten.

An diesem Tag stehen die genannten Straßenabschnitte weder zum Parken noch zum Befahren mit motorisierten Fahrzeugen zur Verfügung.

Internationaler autofreier Tag:
Mittwoch, den 22. September 2021 | 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Die fünf temporären Spielstraßen:

  • Barbarossastraße (zwischen Goltzstraße und Karl-Schrader-Straße)
  • Motzstraße (zwischen Kalckreuthstraße und Eisenacher Straße)
  • Steinmetzstraße (zwischen Bülowstraße und Alvenslebenstraße)
  • Niedstraße (zwischen Lauterstraße und Handjerystraße)
  • Grimmstraße (zwischen Halker Zeile und Schillerstraße)

Bezirksstadträtin Christiane Heiß sagte dazu:

„Wir hoffen auf die Unterstützung aller Anwohnenden bei diesem Aktionstag. Autofreier Straßenraum schafft Platz für sicheres Spiel im Freien sowie Begegnung und Austausch in der Nachbarschaft. Temporäre Spielstraßen sind besonders in Gebieten mit mangelhafter Grünversorgung und zu wenig Spielplätzen ein wichtiger Beitrag für mehr Umweltgerechtigkeit und damit mehr gesundheitliche Chancengleichheit.“

Das Titelfoto zeigt die erste temporäre Spielstraße in der Gudvanger Straße in Prenzlauer Berg, die nach einem mehrjährigen juristischen Tauziehen zwischen Anwohnern und Bezirksamt Pankow freigegeben wurde. Die Anwohner hatten ihre Parkplätze vor dem Haus und die Zugänglichkeit ohne Kompromisse verteidigt.

m/s