Home > Berlin > „Petition des Berliner Sports für Inklusions-Sportpark“ in Prenzlauer Berg

„Petition des Berliner Sports für Inklusions-Sportpark“ in Prenzlauer Berg

Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion

Der geplante Ausbau des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg in unmittelbarer Nachbarschaft zum Mauerpark zu einem inklusiven Sportpark ist inzwischen umstritten. Hauptstreitpunkt ist der geplante Abriß und Neubau des Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadions und der in Planungen ablesbare Wegfall wertvoller Baumbestände.

Nachdem sich in Pankow Widerstände gegen das Vorhaben gezeigt haben, und wegen der umfänglichen Planung die Forderung nach einem Bebauungsplanverfahren laut wurde, hat der Berliner Senat das Vorhaben als Vorhaben von gesamtstädtischer Bedeutung an sich gezogen.

Nach einer eiligen Online-Bürgerbeteiligung haben sich nun auch die Sportverbände zu Wort gemeldet und melden ihre Interessen an. Der Landessportbund Berlin, der Berliner Fußball-Verband, der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin, der Berliner Leichtathletik-Verband, der Bezirkssportbund Pankow und mehrere Sportvereine haben dazu eine gemeinsame eine Change.org-Petition verabschiedet, um den öffentlichen Diskurs über die inklusive Zukunft des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks als #SportparkFürALLE anzuregen.

Die Petition geht alle Sportler und Sportverbände in Berlin an, denn der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ist Austragungsort für fast alle Sportarten und für viele Turniere, bis hin zu paralympischen Sportarten.

Mehr dazu ist in der Pankower Allgemeine Zeitung zu erfahren:

Startschuss: „Petition des Berliner Sports für den Inklusions-Sportpark“

Save this post as PDF