Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 01.11.2018

Polizeibericht vom 01.11.2018

Polizeibericht

01.11.2018 | Marienfelde: Polizeibeamter niedergestochen – Ermittler bitten um Mithilfe

Im Fall des niedergestochenen Kriminalbeamten vom 24. Oktober 2018 wenden sich die Ermittler mit der Bitte um Mithilfe nun an die Öffentlichkeit. Der Polizist konnte mittlerweile das Krankenhaus verlassen und befindet sich auf dem Weg zur Genesung.

Die Ermittler fragen:

Wer hat sich am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, in der Zeit zwischen 20.15 und 20.30 Uhr in der Kettinger Straße unweit des S-Bahnhofes Schichauweg aufgehalten und dort verdächtige Beobachtungen gemacht?
Wer hat den Angriff auf den Kriminalbeamten beobachtet?
Wer hat die eintreffenden Polizeibeamten zu dem verletzten Kollegen geführt?
Wem ist zur Tatzeit in der Kettinger Straße eine rennende Person aus Richtung S-Bahnhof kommend aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4, in der Eiswaldtstr. 18, in 12249 Berlin-Lankwitz unter der Rufnummer (030) 4664-473315 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


01.11.2018 | Schöneberg: Gäste im Lokal homophob beleidigt

Von zwei bislang unbekannten Männern wurden mehrere Gäste eines Lokals in der vergangenen Nacht homophob beleidigt. Gegen 22.20 Uhr rissen zwei Männer die Tür des Lokals in der Motzstraße auf, warfen mehrere Eier in den Schankraum und beleidigten die Gäste. Anschließend entfernten sich die Pöbler unerkannt. Von einigen Gästen wurde die Kleidung sowie der Schankraum durch die geworfenen Eier beschmutzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen wegen der homophoben Beleidigungen.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.