Home > Aktuell > 40 Jahre Frauen bei der Schutzpolizei Berlin

40 Jahre Frauen bei der Schutzpolizei Berlin

Polizei Berlin öffnet Bewerberportal

40 Jahre Frauen bei der Schutzpolizei Berlin – die Polizeihistorische Sammlung am Platz der Luftbrücke lädt ein zum Rückschau.

Anfang der 70er Jahre wurde – ausgelöst durch die Frauenbewegung – und einen sich abzeichnenden Mangel an männlichen Bewerbern die Diskussion geführt, Frauen gleichberechtigt in den Dienst der Schutzpolizei Berlin (West) zu integrieren. Im Herbst 1978 startete schließlich der erste Probelauf. Hierzu wurden zehn ehemalige Polizeiangestellte für den Sicherheits- und Ordnungsdienst in die zweieinhalbjährige Ausbildung zur Schutzpolizistin für die mittlere Laufbahn aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Probelauf wurde es zur Selbstverständlichkeit Frauen einzustellen.

Anlässlich dieses Jubiläums lädt die Polizeihistorische Sammlung am 8. November 2018 ab 17 Uhr zu einer Erinnerungsrunde in das Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke 6 in 12101 Berlin-Tempelhof ein. Gäste dieser Runde sind unter anderem drei Teilnehmerinnen aus dem damaligen Pilotprojekt „Frauen bei der Schutzpolizei“ sowie drei ehemalige Verantwortliche, die damals in der Polizei dieses Projekt umsetzten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.