Home > Aktuell > Aktion: „Weihnachten im Schuhkarton®“

Aktion: „Weihnachten im Schuhkarton®“

Geschenke der Hoffnung

Seit 23 Jahren gibt es die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton.“ Päckchenpacker in Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich, Südtirol und der Schweiz packen seit Anfang Oktober Schuhkartons für bedürftige Kinder, um ihnen zu zeigen, dass sie geliebt und nicht vergessen sind. In Berlin können noch großherzige Spender bis zum 15.11. ein eigenes Päckchen mit neuen Geschenken befüllen und anschließend auf die Reise schicken. Die Liste der Abgabestellen ist unten im Link zu finden. Viele Händler und Dienstleister in Berlin machen mit, auch einige Shopping-Center und Kirchengemeinden.

„Wir sind dankbar für jedes einzelne Päckchen, das bereits gepackt wurde oder noch gepackt wird. Es freut uns, zu sehen, dass sich so viele Menschen in Kindergärten, Schulen, Unternehmen und Kirchengemeinden von der Aktion begeistern lassen und aktiv werden, um Kinder reich zu beschenken“, berichtet Dorita Lehmann vom Organisationsbüro. „Mit ,Weihnachten im Schuhkarton‘ möchten wir Kindern Liebe und Wertschätzung auf eine Art und Weise entgegenbringen, die sie verstehen.“

Die Pakete werden in den Zielländern von örtlichen Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen vorwiegend in Osteuropa verteilt. Zu den Empfängerländern zählen in diesem Jahr u.a. Moldau, die Ukraine, sowie Serbien, Rumänien und Georgien. Die Aktion wird auch von zahlreichen Prominenten unterstützt, wie zum Beispiel Sängerin Déborah Rosenkranz, dem EKD-Ratsmitglied Michael Diener und TV-Moderatorin Franziska Reichenbacher. – Jeder kann mitmachen!

Geschenke der Hoffnung
Packparty in Spandau 2017. Großer Andrang in den Spandau Arcaden: Viele packten mit. Foto: Geschenke der Hoffnung

Mitmachen ist ganz einfach:

Acht Euro pro beschenktes Kind zurücklegen – damit wird die Durchführung der Gesamtaktion finanziert. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit neuen Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen.

Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Bei der Auswahl der Geschenke ist zu beachten, dass manche Inhalte durch zollrechtliche Bestimmungen der Empfängerländer verboten sind.

Flyer mit Tips und Hinweisen

Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte und weitere Packtipps, sind im Flyer zu finden, der über die Webseite der Aktion bestellt und heruntergeladen werden kann. Wer keinen Schuhkarton zur Hand hat, kann unter jetzt-mitpacken.de vorgestaltete Kartons bestellen. Ist das Päckchen gepackt, wird es zu einer Abgabestellen in Berlin gebracht.

Abgabestellen in Lichtenrade

In in Lichtenrade gibt es drei Annahmestellen:
– Evangelische Salem Gemeinde, Wünsdorfer Str. 88, 12305 Berlin,
Abgabe ab 08.11.2018 bis 15.11.2018 von 15.00 bis 19.00 Uhr;

– Frisör Schnitt & Welle, Prinzessinnenstr. 29, 12307 Berlin
von Di – Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa. Von 9.00 bis 13.00 Uhr;

– Spiele-Kunst, Lichtenrader Damm 41-43
von Mo. – Fr. von 10.00 bis 18.30 Uhr, Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr.

Kostenbeitrag und fälschungssicheres Siegel

Um sicherzustellen, dass die Päckchen nur zu offiziell registrierten Abgabestellen gebracht werden, sind diese durch ein fälschungssicheres Siegel vor Ort gekennzeichnet. Dort kann auch der Päckchenbeitrag von acht Euro abgegeben werden. „Dieser Beitrag ermöglicht die erfolgreiche Gesamtumsetzung der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und deckt zum Beispiel die Kosten für den Transport der Päckchen in die Zielländer und die Schulung tausender Ehrenamtlicher im In- und Ausland“, erklärt Dorita Lehmann.

Wer keine Zeit zum Packen hat, kann auch online ein Päckchen auf die Reise schicken. Alle Informationen erhält man unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder der Hotline +49 (0)30 – 76 883 883.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, kann neuerdings auch über den Link paypal.me/mitpacken spenden.

Geschenke der Hoffnung
Nach der Schuhkarton-Verteilung in der Ukraine: Glücklich laufen die Kinder mit ihren Geschenkpäckchen nach Hause. Foto: David Vogt

Spendennachweis und steuerabsetzbare Quittung

Selbstverständlich kann jedoch, wie bisher auch, über ein sicheres Online-Spendenformular auf der Website des Vereins oder klassisch per Überweisung gespendet werden (Geschenke der Hoffnung, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: 300500/Weihnachten im Schuhkarton).

Über die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks Samaritan’s Purse. Träger im deutschsprachigen Raum ist das christliche Werk Geschenke der Hoffnung. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 11 Millionen Kinder in über 100 Ländern durch die Aktion erreicht.

Weitere Informationen:

Link: Verzeichnis der Annahmestellen in Berlin

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.