Home > Europa > Oslo: Europäische Umwelthauptstadt 2019

Oslo: Europäische Umwelthauptstadt 2019

Oslo - Stadtzentrum

Die Umwelthauptstadt Europas wird jedes Jahr von der Europäischen Kommission gewählt. Im Jahr 2019 wird die norwegische Hauptstadt Oslo zur Umwelthauptstadt Europas 2019. Der Preis der EU-Kommission wird an Städte vergeben, die konsistent hohe Umweltstandards erreicht hat, und sich zu weitergehenden ehrgeizigen Zielen zur Umweltverbesserung und zu nachhaltiger Entwicklung verpflichtet hat. Die Auszeichnung soll zugleich eine Vorbildwirkung für andere europäische Städte erreichen.

Oslo schmückt sich mit der neuen Auszeichnung bereits auf der Tourismus-Seite VisitOslo und wirbt auch in deutscher Sprache um Touristen aus dem mitteleuropäischen Raum.

Vorbildliche Architektur – vorbildliche Projekte

In Oslo kann man sich die nahe Zukunft besichtigen, denn von der Architekktur bis zum Parkscheinautomaten wurden vielfältige Ideen in die Realität umgesetzt. So dürfen neue Gebäude in Oslo nur noch im sogenannten Plus-Energie-Standard errichtet werden. Das bedeutet: die viel weiter nördlich liegende norwegische Hauptstadt setzt auf Gebäude, die mehr Energie erzeugen, als sie über das Jahr verbrauchen. Ein Riesen-Ansporn zum Umdenken für Architekten und Kommunalpolitiker in Berlin und Mitteleuropa.

Eine „Bienen-Autobahn“ genannte Grünverbindung ins Umland schafft in Oslo neue Lebensräume für Bienen und Menschen, indem ein Stadtacker, urbanes Gärtnern verbunden werden. Raum für nachhaltige Projekte in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt, Stadtentwicklung, Technologie, Kultur und Musik wird geschaffen.

Vor allem aber wird auf emissionsfreie Elektromobilität gesetzt. Der Umbau eines alten Parkscheinautomaten in ein Wifi-Musik-Café ist dabei eine originelle Recycling-Idee für die funktionslos gewordenen Geräte, die früher zur Eindämmung des Individualverkehrs dienten.

Natürlich wird für Touristen auch kulinarisch viel geboten: Restaurants wie Maaemo, in denen es Gourmetgerichte von Weltklasse auf Basis regionaler und ökologischer Rohwaren angeboten werden, gehören zu Pflichtprogramm einer Oslo-Reise.

Besonderes Highlight im Jahreskalender ist Oslos größtes Musikfestival, das Øya Festival, das eines der umweltfreundlichsten Festivals ist. In diesem Jahr findet das Øyafestivalen vom 6.–10. August 2019 statt.

Umweltfreundlicher Flughafen

Weltweit vobildlich ist auch der Osloer Flughafen. Der neue Terminal des Flughafens ist das erste Flughafengebäude der Welt, das die BREEAM-Bewertung „excellent“ erhalten hat. Das Gebäude besteht nicht nur aus umweltfreundlichen Materialien, sondern es kann auch erstaunliche Dinge wie Schnee sammeln und in einem Depot speichern, um im Sommer das Terminalgebäude zu kühlen.

Anreise nach Oslo

Von Berlin nach Oslo gibt es täglich Direktflüge, die bei 1,5 Stunden auch kaum teurer sind als Inlandsflüge. Als einzige europäische Hauptstadt kann Oslo auch direkt mit Bussen, Bahnen und Fähren erreicht werden. Dies ist ein Grund, sich mit unkonventionellen neuen Reiseplänen nach Norwegen zu befassen.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.