Home > Berlin > Spandau: SmartCity-Mediennetzwerk-Berlin wird ausgebaut

Spandau: SmartCity-Mediennetzwerk-Berlin wird ausgebaut

Zitadelle in Spandau

Spandau bekommt eine neue digitale Zeitung, und ist bald mit Tempelhof-Schöneberg in einem SmartCity-Mediennetzwerk-Berlin verbunden. Was bedeutet das?

SmartCity – das ist der Begriff für die „intelligente Stadt“, in der digitale Dienste alle wichtigen Stadtfunktionen übernehmen. Die entscheidende Innovation: es soll auch eine soziale Stadt mit fairen Einstiegsbedingungen in alle digitalen Geschäftsmodelle, Angebote, Dienste und Infrastrukturen werden.

Das Leitbild „digitale-soziale Marktwirtschaft“ wird umgesetzt und technisch, ökonomisch und kommunal verhandelbar implementiert. Eine volkswirtschaftlichen Lösungsstrategie wird entfaltet, die sozial und inklusiv alle Stadtbewohner mitnehmen kann, und zugleich Teilhabe und Entfaltungschancen bietet.

Auch kleine und nichtskalierbare digitale Geschäftsmodelle sollen neben urban skalierten und weltweiten Geschäftsmodellen Marktzugang und Aufmerksamkeit erlangen können.

Auch der „blinde Künstler in der Atelieretage“ muss eine inklusive digitale Marktchance haben. Auch der „Tante Emma-Laden“ muss sich neben Amazon im digitalen Markt einer SmartCity behaupten können.

Faire „Transaktionsmodelle“ und „Transaktionskosten“ sorgen für die marktwirtschaftliche Ordnung

Der vollständige Themen-Beitrag ist in der Pankower Allgemeine Zeitung erschienen:

Spandau: SmartCity-Mediennetzwerk-Berlin wird ausgebaut

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.