Home > Aktuell > Tschüssy! Berliner Szenelabel gibt auf!

Tschüssy! Berliner Szenelabel gibt auf!

Streetwear Fotoshooting mit TSCHÜSSY

Die Berliner Klamottenmarke Tschüssy wird verschwinden. Im Hintergrund droht ein Markenrechtsstreit, den eine bekannte US-Amerikanische Bekleidungsmarke angedroht hat, die ihre Markenrechte durch TSCHÜSSY beeinträchtigt sieht. In einem Rechtsstreit würden die Berliner wohl den Kürzeren ziehen – allein schon die hohen Anwaltskosten sind Drohung genug.

Das Berliner Label sagt deshalb Tschüssy! Man sieht sich gezwungen den Betrieb von TSCHÜSSY zum 21. März 2019 ganz einzustellen.

Die Berliner Klamottenmarke TSCHÜSSY entstand im LEGACY BLN in Schöneberg, einem Szene-Fachladen für Graffiti, der seit 2014 die Nachfolge des legendären DOWNSTAIRS übernahm. Das DOWNSTAIRS war seit 1993 Anlaufstelle für die Berliner Jugendkultur und die „Aerosol-Pioniere“ der alten Schule.

TSCHÜSSY wurde beliebtes Streetwear Label

Die ersten Handzeichnungen und das Designs zu TSCHÜSSY entanden schon um 2014. Knapp zwei Jahre vergingen, in denen an Prototypen im LEGACY mit Textildruck-, Stick und Plottverfahren experimentiert wurde. Erst 2016 stand die Entscheidung für festm, eine Marke TSCHÜSSY anzumelden, um daraus ein authentisches Berliner Streetwear Label aufzubauen.

Seitdem wurden T-Shirts, Hoodies, Sweater, Jogginghosen und Caps mit viel Liebe zum Detail im Graffiti Laden bedruckt und bestickt. Vor allem Kollaborationen mit Tanz Veranstaltungen wie z.B. Cypher Dance Championship und Berlin’s Best Dancer Wanted fanden viele Fans. Im Austausch mit Künstlern entstand auch das eigens für Cypress Hill entworfene TSCHÜSSY T-Shirt, das von der legendären HipHop Gruppe auf vielen Stationen ihrer jüngsten Tour in Europa getragen wurde.

Eröffnungsparty 2017 im LEGACY in der Yorckstraße 53 in Berlin Schöneberg – Foto: Press Release

Geschäftsaufgabe und Ausverkauf – vor dem neuen Blick nach vorn!

Geschäftsführerin Victoria Tschirch ist traurig, denn es hängen viel Herzblut und viele Team-Erfahrungen und Erinnerungen an dem Projekt – und auch Arbeitsplätze.

Victoria Tschirch: „Das angedrohte Gerichtsverfahren einer US-Amerikanischen Bekleidungsmarke aufgrund von angeblicher Markenverletzung lässt sich kostentechnisch nicht vom TSCHÜSSY Team stemmen. Auch wenn die Anwälte gute Chancen berechnet haben, bleibt leider keine andere Möglichkeit das Liebhaber Projekt einzustellen.“

Bevor nach neuen Ufern gestrebt wird, muss das Geschäft geordnet beendet werden, ein Ausverkauf steht an.

Victoria Tschirch: „Wir sagen Danke an alle Unterstützer der ersten und der vielen darauf folgenden
Stunden und alle, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir haben viele steile Lernkurven meistern dürfen und möchten die kreativen Köpfe, die wir auf der aufregenden Reise kennenlernen durften, nicht missen.“

Bis zum 21. März 2019 werden die Bestände der TSCHÜSSY Klamotten ausverkauft Noch ist das Sortiment aus TSCHÜSSY Favoriten und Einzelstücken im LEGACY in der Yorckstraße 53 in Berlin Schöneberg umfangreich. Auch über die Webseite kann noch bestellt werden, bevor endgültig TSCHÜSSY gesagt wird.

TSCHÜSSY Klamotten | Yorckstraße 53 | 10965 Berlin | www.tschuessy.de

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.