Home > Bezirk > Polizei und Behörden kontrollierten 34 Spielstätten

Polizei und Behörden kontrollierten 34 Spielstätten

Spielautomaten

In Berlin wurden gestern 34 Spielstätten kontrolliert. In den Ortsteilen Friedrichshain, Kreuzberg, Marzahn, Gesundbrunnen, Moabit, Wedding, Neukölln, Prenzlauer Berg, Alt-Treptow und Oberschöneweide überprüften rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Berlin, der Steuerfahndung, der Vergnügungssteuerstelle sowie der Ordnungsämter Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg und Treptow-Köpenick zwischen 11 und 19 Uhr vier Spielhallen, 24 Gaststätten, vier Wettbüros, ein Internet-Café und ein Textilgeschäft mit drei Wettautomaten.

Es wurden 21 Spiel- und Wettautomaten beschlagnahmt und weitere 20 versiegelt. Zwei Wettbüros in der Landsberger Allee und in der Urbanstraße mussten geschlossen werden.

Die Einsatzkräfte stellten insgesamt 24 Straftaten, darunter 18 Fälle des illegalen Glücksspiels, und 63 Ordnungswidrigkeiten fest; es lag eine Beanstandungsquote von 91 Prozent vor. Drei Betriebe waren ohne Beanstandungen. Die Auswertungen der Finanzbehörden dauern an.

Pressemitteilung Polizei Berlin | 22.06.2018

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.