Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 25.12.2018

Polizeibericht vom 25.12.2018

Polizeibericht

25.12.2018 | Frieenau: Spätkauf war das Ziel eines Räuber-Trios

Mehrere Räuber überfielen in der vergangenen Nacht einen Spätkauf in Friedenau. Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat gegen 22.30 Uhr zunächst ein Unbekannter das Geschäft in der Bundesallee, schlug mit einem Gegenstand auf den 22-jährigen Mitarbeiter ein und drängte ihn so zurück in den Kassenbereich. Dann kamen zwei Mittäter hinzu, die zahlreiche Zigarettenschachteln aus dem Regal an sich nahmen. Der erste Räuber forderte zwischenzeitlich den Angestellten auf, die Kasse zu öffnen und der Bewaffnete entwendete daraus die Einnahmen. Das Trio ergriff anschließend mit der Beute über die Bundesallee die Flucht und entfernte sich in Richtung Friedrich-Wilhelm-Platz. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt, wollte sich jedoch zunächst nicht ärztlich behandeln lassen. Die Kriminalpolizei der Direktion 4 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

23.12.2018 | Schöneberg: Fünf Verletzte bei Zusammenstoß zwischen Funkwagen und Pkw

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Funkwagen und einem Auto gestern Abend in Schöneberg wurden fünf Personen verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 44-Jährige gegen 18.30 Uhr mit einem Mercedes in der Hauptstraße in Richtung Innsbrucker Platz unterwegs. Auf der Kreuzung an der Dominicusstraße stieß sie mit dem Funkwagen zusammen. Die 44-Jährige erlitt Armverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Im Mercedes saßen noch ein 43-Jähriger, ein 14 Jahre alter Jugendlicher und ein 13-jähriger Junge. Der 43- und der 13-Jährige erlitten ebenso wie die beiden Polizeibeamten des Funkwagens leichte Verletzungen. Der 13-Jährige musste ambulant in einer Klinik behandelt werden. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist derzeit unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen, die der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 führt.

m/s