Home > Bezirk > Polizeimeldung vom 23.01.2020

Polizeimeldung vom 23.01.2020

Polizei Berlin

23.01.2020 | Schöneberg: Junge Frau bei versuchtem Raub verletzt

Heute Morgen wurde eine Austauschschülerin in Schöneberg bei einem versuchten Raub leicht verletzt. Die 20-Jährige soll gegen 8.40 Uhr mit ihren beiden Begleiterinnen nach Verlassen des Busses der Linie 106 in der Egelingzeile/Alboinstraße von einem Mann, der ebenfalls im Bus saß, mit einer unbekannten Flüssigkeit besprüht worden sein. Im Anschluss soll der Tatverdächtige versucht haben, den Rucksack der jungen Frau zu entreißen. Die Überfallene wehrte sich und beide stürzten bei der Rangelei zu Boden. Die beiden Begleiterinnen sollen ihrer Freundin zur Hilfe geeilt sein und mit Tritten und Schlägen den Räuber in die Flucht geschlagen haben. Der Mann flüchtete ohne Beute unerkannt in Richtung Alboinstraße. Die 20-Jährige erlitt Augenreizungen und Schürfwunden, wollte sich jedoch nicht in ärztliche Behandlung begeben. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 4 übernimmt die weiteren Ermittlungen.

22.01.2020 | Schöneberg: Kioskangestellte fremdenfeindlich beleidigt

Heute Morgen wurde eine 50-Jährige in Schöneberg von einer unbekannt gebliebenen Person fremdenfeindlich beleidigt. Ersten polizeilichen Erkenntnissen nach soll sich die Beleidigte gegen 8.20 Uhr in ihrem Kiosk am Bayrischen Platz aufgehalten haben, als ein junger Mann an die Ladenzeile kam und sie unvermittelt fremdenfeindlich beleidigt haben soll. Im Anschluss soll er zwei Zeitungsaufsteller umgestoßen und in den U-Bahnhof Bayrischer Platz geflüchtet sein. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die weiteren Ermittlungen.

22.01.2020 | Tempelhof: Brandkommissariat ermittelt

Seit heute früh ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin zu einem Autobrand in Tempelhof. Gegen 5 Uhr alarmierte eine Anwohnerin Polizei und Feuerwehr in den Marienhöher Weg, nachdem sie einen lauten Knall gehört und anschließend Flammen an einem Renault entdeckt hatte. Das Feuer griff noch vor Eintreffen der Brandbekämpfer auf einen hinter dem Renault stehenden Honda über. Feuerwehrleute löschten die brennenden Autos. Durch die Hitzeeinwirkung sowie Glassplitter, die durch die Luft geschleudert worden waren, wurden ein Anhänger, ein BMW und ein VW beschädigt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

21.01.2020 | Lichtenrade: Zeitungsladen überfallen

Ein Unbekannter hat gestern Abend den Angestellten eines Zeitungsladens in Lichtenrade überfallen. Nach derzeitigen Erkenntnissen betrat der Mann das Geschäft in der Straße Alt-Lichtenrade gegen 17.50 Uhr, soll den 40 Jahre alten Angestellten mit einer Pistole bedroht und auf die Kasse gedeutet haben. Der Bedrohte überreichte dem Kriminellen Geld, woraufhin dieser mit der Beute in einen vor dem Geschäft wartendes Auto stieg und flüchtete. Der Überfallene blieb unverletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)