Home > Kunst und Design > Gemeinwohl spielerisch stärken

Gemeinwohl spielerisch stärken

Gamification4Good

Der menschliche „Spieltrieb“ ermöglicht Lernen durch Versuch und Irrtum, schult Kenntnisse und Fähigkeiten jedes Kindes. Zuerst beim Spiel mit sich selbst. Im Spielalter von zwei bis sechs Jahren werden auch Spielzeug und Gegenständen einbezogen und die Umwelt spielerisch erkundet. Im Zusammenspiel mit anderen Kindern und Erwachsenen entstehen Gruppenspiele, Rollenspiele und Sport- und Teamplay. Schon Friedrich Schiller lobte den „Spieltrieb“ als „lebende Gestalt“ im ästhetischen „Spiel“. Und er sah darin „Glückseligkeit“ und moralische „Vollkommenheit“ miteinander vereint. Sport, Spiel und Spiele stärken nicht nur das eigene Gefühl, sondern auch Teamerlebnisse und Gemeinschaftgefühl. Schwierigkeiten, Hürden, Hindernisse und komplexe Aufgabenstellungen werden im Spiel zu Herausforderungen, die Kreativität und Erfindungsgeist, Anstrengung und den Willen zum Erfolg anreizen.

Die Idee liegt nahe, auch gesellschaftliche Herausforderungen mit spielerischen Mitteln zu begegnen. Mit seinem Buch „Gamification4Good. Gemeinwohl spielerisch stärken“ Prof. Dr. Hans Fleisch diesen Ansatz erstmals systematisch untersucht. Der Autor hat herausgefunden, wie sich „Gamification“ für den Non-Profit-Sektor, für Corporate Social Responsibility-Projekte und für staatliche Programme fruchtbar machen lässt. Er erläutert die Funktion von Games und Spielelementen und gibt damit viele Anregungen für neue Spielideen und Spiele-Design.

Die innovative Methode der „Gamification“ hat viele Potenzial, die für gemeinnützige Anliegen zu erschließen sind. Prof. Dr. Hans Fleisch zeigt auch gute Beispiele aus der Praxis. Dazu gehört etwa die gamifizierte Kampagne der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung DSW, das Planspiel zum Klimawanel „Keep Cool“ und viele andere Beispiele.

Mit seinem Buch „Gamification4Good. Gemeinwohl spielerisch stärken“ hat der Autor eine spannende Problemlösungsstrategie aufgezeigt, die in vielen Bereichen einsetzbar ist.

Über den Autor:
Prof. Dr. Hans Fleisch berät seit über 20 Jahren gemeinnützige Organisationen bei der Gestaltung ihrer Strategie, Organisation und Projekte. Der Rechtsanwalt hat mehrere Non-Profit-Organisationen erfolgreich aufgebaut und war bis 2016 Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Er hat mehrere gamifizierte gemeinnützige Projekte entwickelt und implementiert und lehrt an der Universität Hildesheim Non-Profit-Management.


Prof. Dr. Hans Fleisch
Gamification4Good
Gemeinwohl spielerisch stärken

Edition Stiftung&Sponsoring, Band 1
Erich Schmidt Verlag
168 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-503-17796-7 | 19,95 Euro

Bestell-Link Verlag

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.