Home > Bezirk > Polizeibericht vom 15.10.2019

Polizeibericht vom 15.10.2019

Polizei Berlin

15.10.2019 | Tempelhof: Verkehrsunfall – Zwei Verletzte

Gestern Abend kam es in Tempelhof zu einem Unfall zwischen einem Motorroller und einem Auto. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 57-jährige VW-Fahrer gegen 21.15 Uhr von der Komturstraße in Richtung Germaniastraße. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem 25-jährigen Rollerfahrer, der mit einer 20-jährigen Sozia unterwegs war und aus Richtung Ordensmeisterstraße kam. Der Rollerfahrer kam zur ambulanten Behandlung seines Beines in ein Krankenhaus. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt und verblieb stationär. Weitere Personen kamen durch den Unfall nicht zu Schaden.

15.10.2019 | Friedenau: Überfall auf Wettbüro

Auf ein Wettbüro in Friedenau hatte es in der vergangenen Nacht ein Räuber abgesehen. Ersten Ermittlungen zufolge betrat der Mann gegen 22.50 Uhr das Geschäft in der Rheinstraße und soll den 26-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht haben. Anschließend habe der Unbekannte einen Schuss aus seiner Waffe abgegeben, bei der es sich um keine scharfe Schusswaffe gehandelt haben soll. Mit dem erbeuteten Geld aus dem Wettbüro flüchtete der Räuber aus dem Geschäft in unbekannte Richtung. Der 26-Jährige erlitt eine leichte Armverletzung, die zunächst nicht behandelt werden musste. Die Ermittlungen zum Tathergang führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4.

14.10.2019 | Schöneberg: Festnahme nach Schlägen mit einer Flasche ins Gesicht

Gestern Nachmittag wurde ein Tatverdächtiger in Schöneberg festgenommen, der einen anderen Mann geschlagen haben soll. Zeugen alarmierten gegen 18 Uhr die Polizei zur Kreuzung Dominicusstraße Ecke Feurigstraße. Nach bisherigem Erkenntnisstand hatten die sieben Zeugen den 33-jährigen Mann dabei beobachtet, wie er einen 48-jährigen Mann in das Gesicht geschlagen hatte. Nachdem dieser durch die Schläge zu Boden gegangen war, soll der Angreifer mit einer Flasche auf den am Boden Liegenden eingeschlagen haben. Die alarmierten Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 42 nahmen den Tatverdächtigen noch am Ort fest. Aufgrund der schweren Gesichtsverletzungen wurde der 48-Jährige durch Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der alkoholisierte Festgenommene wurde dem Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt, das die Ermittlungen übernommen hat.

12.10.2019 | Schöneberg: Mann bei Angriff lebensgefährlich verletzt

Heute Morgen wurde in Schöneberg ein Mann bei einem Angriff lebensgefährlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 33-jährige Mann gegen 8 Uhr alleine in der Kurfürstenstraße unterwegs, als er von zwei ihm unbekannten Tätern in den Rücken getreten wurde. Der 33-Jährige stürzte und prallte mit dem Kopf auf den Gehweg, wobei er sich lebensbedrohliche Verletzungen zuzog.
Der Verletzte wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verbleibt. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)